PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Qualys mehr verpassen.

16.09.2021 – 15:48

Qualys

Qualys führt Zero-Touch-Patching für die proaktive Behebung von Schwachstellen ein
Neue Funktion sorgt dafür, dass Endgeräte die neuesten Patches erhalten, um das Risiko von Angriffen zu verringern

München (ots)

Qualys, Inc. (NASDAQ: QLYS), Pionier und führender Anbieter für bahnbrechende, cloudbasierte IT-, Sicherheits- und Compliance-Lösungen,gibt die Integration von Zero-Touch-Patching-Funktionen in Qualys Patch Management bekannt. Zero-Touch Patch stellt sicher, dass die Endpunkte von Unternehmen proaktiv aktualisiert werden, sobald Patches verfügbar sind, und reduziert so die Angriffsfläche.

An der Behebung von Schwachstellen sind mehrere Teams und Prozesse beteiligt - dies führt zu zusätzlichen Ressourcen, Kosten und längeren Ausfallzeiten.

"Qualys Patch Management hilft dabei, Remote-Systeme auf der Grundlage von Schwachstellenprioritäten zu patchen, ohne ein VPN zu benötigen", sagt Surendra Nemani, Head - Security Engineering bei Infosys. "Die neuen Zero-Touch-Funktionen unterstützt die Drittanbieter-Anwendungen wie Microsoft, Adobe und verschiedenen Browsern. Die Automatisierung ermöglicht es, Patches im Voraus einzurichten und die Korrelation von Patches mit priorisierten Schwachstellen abzustimmen, ohne dass ein Hin und Her zwischen Sicherheits- und IT-Teams erforderlich ist."

Qualys Patch Management nutzt die Qualys Cloud Plattform und Cloud Agents, um IT- und Sicherheitsteams dabei zu unterstützen, Schwachstellen effizient zu beheben und Systeme zu patchen. Die intelligente Automatisierung ermöglicht die Priorisierung von Schwachstellen, den Abgleich von priorisierten Schwachstellen mit Patches und eine Zero-Touch-Funktion für proaktives Patchen von Anwendungen nach vordefinierten Richtlinien. So kann man eine Richtlinie erstellen, die vorschreibt, dass die Adobe Reader-Software auf allen Laptops stets gepatcht ist.

Reduktion des Risikos von Bedrohungen wie Ransomware Qualys Zero-Touch Patch identifiziert auf intelligente Weise die Konfigurationsänderungen, die zur Behebung von Schwachstellen erforderlich sind, und stellt sie automatisch bereit. Daraufhin nutzt es Qualys VMDR (Vulnerability Management, Detection and Response), um sie auf der Grundlage von Echtzeit-Bedrohungsindikatoren wie Ransomware, aktiven Angriffen, Ausnutzbarkeit oder Lateral Movement zu priorisieren und so zu helfen, Cyberrisiken zu reduzieren.

Beschleunigung der Einhaltung von Schwachstellen-SLAs Die Anwendung von Patches für die Einhaltung von Richtlinien wird automatisiert, um Sicherheitsteams bei der Einhaltung von gesetzlichen und internen Sicherheitsvorgaben zu unterstützen. Durch die Identifizierung der risikoreichsten Produkte in der Umgebung können Unternehmen ihre Automatisierungsbemühungen auf die Produkte konzentrieren, die die meisten Schwachstellen aufweisen.

Geringere Kosten und Komplexität. "Angesichts der exponentiellen Zunahme von Cyberangriffen ist die Integration von Automatisierung in das Cybersecurity-Arsenal von Unternehmen nicht mehr nur ein "Nice to have", sondern ein "Must have"", sagt Sumedh Thakar, President und CEO von Qualys. "Da Unternehmen Sicherheits-Frameworks mit Zero-Trust implementieren, wird die Fähigkeit zur Automatisierung von Patches, um Assets besser vertrauen zu können, zu einem grundlegenden Aspekt ihrer Cyberabwehrstrategie."

Verfügbarkeit Qualys Zero-Touch Patch wird im Oktober als Teil der Qualys Patch Management App verfügbar sein. Wenn Sie sich für die kostenlose Patch Management-Testversion anmelden möchten, besuchen Sie qualys.com/patch-management-free-trial.

Pressekontakt:

Kafka Kommunikation
Ursula Kafka
+49 89 747470-580
info@kafka-kommunikation.de

Original-Content von: Qualys, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Qualys
Weitere Storys: Qualys