Qualys

Qualys stellt die nächste Generation seiner Security-as-a-Service-Plattform vor

München (ots) - Neues Java-Backend mit Open-Source-Komponenten, Virtualisierung und Web 2.0-Technologien ermöglicht nie dagewesene Skalierbarkeit, Interoperabilität, dynamische Berichterstattung und hierarchisches Asset Management

Qualys®, Inc., der führende Anbieter von On-Demand-Lösungen für das Management von IT-Sicherheitsrisiken und Compliance, präsentiert heute auf der RSA Conference USA 2011 die nächste Generation seiner Security-as-as-Service-Plattform. Über diese Plattform werden die Anwendungen aus der QualysGuard IT Security and Compliance Software-as-a-Service- (SaaS) Suite als Cloud-Lösungen bereitgestellt. Die neue Security-as-a-Service-Plattform von Qualys bietet ein integriertes Framework mit innovativen, hochmodernen Funktionalitäten in allen Sicherheits- und Compliance-Anwendungen von Qualys. Die neue Plattform bietet den Nutzern priorisiertes Job-Management, modulare Dienste für höchste Verfügbarkeit und Leistung, dynamische Analyse- und Reporting-Funktionen sowie Unterstützung für physische und virtuelle Appliances, die von Qualys - oder anderen An-bietern von Cloud-Lösungen - bereitgestellt werden. "Wir haben über 2 Jahre daran gearbeitet, das neue Backend unter Einbindung von Open-Source-Technologien mit einem Web 2.0 Frontend zu entwickeln", erklärt Philippe Courtot, Chairman und CEO von Qualys.

   Die neue Qualys-Plattform ist ab sofort für Web Application 
Scanning (WAS) 2.0 Beta, Malware Detection 1.0 sowie SECURE Seal 1.0 
betriebsfähig. Die Migration der Lösungen QualysGuard Vulnerability 
Management (VM), Policy Compliance (PC) und PCI Compliance wird im 
Lauf des Jahres 2011 in Phasen und für alle Abonnenten transparent 
durchgeführt. Über die neue Plattform und Technologie Die neue 
Plattform basiert auf hochmodernen Open-Source- und kommerziellen 
Technologien, einschließlich einer Web 2.0-Benutzeroberfläche (UI) 
und einer Java-basierten Ba-ckend-Infrastuktur. Der Browser ist mit 
dem Plattform-Backend über eine standardmäßige JSON API und 
Webservices-API integriert. Diese liefern die Schnittstelle zu allen 
Qualys-Anwendungen für IT-Sicherheit und Compliance. Zu den 
Plattform-Services und -Engines gehören Reporting & Dashboard, 
Fragebogen & Kollaboration, Schwachstellenbeseitigung & Workflow, 
Korrelation & Risikokalkulation sowie Alerts & Benachrichtigungen. 
Die Datenschicht der Plattform umfasst Module für Scan-Management & 
-Planung, Indexing & Tagging sowie Datenmanagement & Datensicherheit.
Diese Module sind wiederum mit internen und externen Scannern, 
virtuellen oder Hardware-Scannern sowie der QualysGuard KnowledgeBase
integriert, die mit Oracle RAC betrieben wird. In der neuen Plattform
sind folgende neue Technologien implementiert:

   -       Multidimensionales, außerordentlich schnelles, 
           geclustertes Data Indexing und Tagging mit Apache Solr.

   -       Leistungsstarke und kundenspezifisch anpassbare 
           Reporting-Engine, die via BIRT die Ausgabe von Berichten 
           in zahlreichen Formaten ermöglicht.

   -       Webbasiertes Application Clustering mit Terracotta- und 
           Ehcache-Technologien.

   -       Dynamische UI auf Basis von Direct Web Remoting (DWR) mit 
           leistungsstarken Ja-vaScript Sencha EXT-Komponenten.

   -       SOAP- und REST-basierte XML-Webservices für umfangreiche 
           API-Interaktionen. Über die neue Plattform: Vorteile für 
           die Benutzer Die Integrationsvorteile werden sich auf 
           sämtliche Sicherheits- und Compliance-Anwendungen 
           erstrecken, die auf der neuen Plattform laufen. Dazu 
           zählen:

   -       Neue UI mit dynamischen, interaktiven Schnittstellen, 
           Wizards und neuen Report-Templates bietet eine Fülle von 
           Optionen, um die Scandaten ganz nach den Bedürfnissen der 
           Nutzer zu präsentieren.

   -       Neue, anpassbare, vorlagengestützte Reporting-Engine 
           ermöglicht die Ausgabe von Berichten in einer Vielzahl von
           Formaten (csv, doc, xls, pdf, xml, ppt), je nach den vom 
           Benutzer festgelegten Kriterien.

   -       Zum Patent angemeldete Technologie für hierarchisches, 
           dynamisches Asset-Tagging und rollenbasierte 
           Benutzer-Zugriffe.

   -       Dynamische Verteilung der Scans auf mehrere Scanner je 
           nach Verfügbarkeit und Last, um das Scannen großer 
           Netzwerke zu optimieren. Dadurch wird die Gesamtzeit für 
           umfangreiche Scan-Aufgaben drastisch verkürzt. 

Pressekontakt:

Kafka Kommunikation GmbH & Co KG
Ursula Kafka
089 747470580
info@kafka-kommunikation.de

Original-Content von: Qualys, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Qualys

Das könnte Sie auch interessieren: