Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von toplink GmbH mehr verpassen.

07.08.2007 – 09:00

toplink GmbH

Kunden der toplink haben ab sofort Zugriff auf ADSL 2+ Internetzugang

    Karlsruhe (ots)

toplink stellt seinen Kunden ab sofort für die Verbesserung von Datenraten den neuen ADSL 2+ Internetzugang zur Verfügung. ADSL 2+ (Extended bandwidth Asymmetric Digital Subscriber Line 2) erweitert die Bandbreite des ADSL-Signals auf 2,2 Megahertz und ermöglicht auf diese Weise, den Datendurchsatz auf Seiten des Empfängers auf 16 Megabit in der Sekunde zu erhöhen. Geeignet ist diese Lösung insbesondere für die Unternehmen, die auf eine leistungsstarke Downloadmöglichkeit angewiesen sind. Mit den festen IP-Adressen lässt sich ohne Schwierigkeiten ein Netzwerk mit mehreren Arbeitsplätzen, eigenen Servern oder auch ein Virtual Private Network (VPN) aufbauen. Insofern lassen sich hervorragend Niederlassungen oder Heimarbeiter in den Workflow einbinden. An Kosten fällt für den Nutzer neben der einmaligen Einrichtungsgebühr in Höhe von 129,- Euro (153,51 Euro inklusive Mehrwertsteuer) die monatliche Pauschale von 59,95 Euro (71,34 inkl. MwSt., inklusive einer öffentlichen IP-Adresse an).

    Während bei vielen ADSL-Anbietern die Verbindung von sich aus in regelmäßigen Abständen für einige Zeit unterbrochen wird, um dadurch Leistungskapazitäten zu schonen, kommt es bei der toplink nicht zu diesem in Fachkreisen als "Zwangsunterbrechung" bekannten Phänomen. "Damit werden dem Nutzer nicht nur ärgerliche Wartezeiten erspart, die er bei anderen Lösungen wegen der notwendigen Neuanmeldung in Kauf nehmen muss, sondern es wird vor allem verhindert, dass ein umfangreicher Download einfach unterbrochen wird und wieder komplett neu gestartet werden muss", erläutert toplink-Geschäftsführer Gerhard Wenderoth. "Das ist in dringenden Fällen wie zeitkritischen Geschäftsabschlüssen ein immenser Vorteil."

    Eine hohe eingehende und ausgehende Datenrate wie bei ADSL 2+ ist daneben Voraussetzung für qualitativ hochwertige Sprachübertragung sowie den Empfang der neuen und hochauflösenden HD-TV-Kanäle auf Basis des Internet-Protokolls. Damit trägt die toplink ihren Teil zu einer weiteren Verbreitung bisheriger so genannter Triple-Play-Angebote bei. Darunter ist die Bündelung der drei Dienste Fernsehen, Internet und Telephonie auf IP-Basis zu verstehen. "Viele sprechen heute schon von Triple Play. Um diese Form der Mediennutzung zu etablieren, muss aber erst die technische Voraussetzung in Form von zuverlässigen und ausfallsicheren Breitbandanschlüssen geschaffen werden. Mit der Bereitstellung des ADSL 2+ Zugangs haben wir die Grundlage dafür geschaffen, dass es nun auf dem Markt zu einer Ausweitung des Angebotes kommen kann."

    Die toplink GmbH bietet seinen Kunden qualitativ hochwertige Business-VoIP-Lösungen an. Das Unternehmen integriert Leistungen des klassischen Telefonnetzes in ein konvergentes Hochgeschwindigkeitsnetz auf Basis des Internet-Protokolls und betreibt hierfür eine Next-Generation-Plattform (NGN). Auf dieser Basis stellt toplink vor allem Kabelnetzbetreibern, DSL-Providern und Portalbetreibern moderne Sprach- und Mehrwertdienste zur Verfügung. Fortschrittliche und erfolgreiche Geschäftsideen im Zusammenhang mit Web 2.0 setzen heute bereits auf den VoIP-Lösungen von toplink auf. Als Teilnehmernetzbetreiber erfüllt das Unternehmen für seine Kunden die gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen, die notwendig sind, um in diesem Marktsegment zukunfts- und investitionssicher agieren zu können.

Pressekontakt:
Weitere Informationen: toplink-plannet GmbH, Schönfeldstr. 8, 76131
Karlsruhe, Tel. 0721/6636 200, E Mail: info@toplink.de, Web:
www.toplink.de

PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel. 0611/973150, E-Mail:
team@dripke.de

Original-Content von: toplink GmbH, übermittelt durch news aktuell