Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

Einladung zur 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie vom 20. bis 22. April in Mannheim

    Düsseldorf (ots) -

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    von Donnerstag, 20. April 2006, bis Samstag, 22. April 2006, findet in Mannheim die 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) statt, zu der rund 5000 aktive Teilnehmer aus 25 Ländern erwartet werden. Wir laden Sie hiermit sehr herzlich zum Kongress und zu den vier Pressekonferenzen der DGK ein.

    Inhaltliche Schwerpunkte:     Die Jahrestagung steht unter dem Thema "Innovative Interventionelle Therapie"; diskutiert werden darüber hinaus der aktuelle Stand und die neuesten Entwicklungen aller wesentlichen Bereiche der modernen Herzmedizin. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen diesmal die klinische Forschung, Themen der klinischen Elektrophysiologie und interventionellen Kardiologie: die Katheterablation vor allem des Vorhofflimmerns und die ICD-Therapie einschließlich der Resynchronisationstherapie, die Stammzelltherapie, die perkutane Klappentherapie sowie die perkutane Kathetertherapie der peripheren Gefäße. Kongresspräsident ist Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck, Hamburg.

    Kongressprogramm:     Das gedruckte Kongressprogramm und eine Abstract-CD erhalten Sie während des Kongresses im Pressebüro. Die Online-Version des Kongressprogramms steht bereits auf der Homepage der DGK unter: http://ft2006.dgk.org/programm/

    Wissenschaftliche und aktuelle Pressemitteilungen:     Die wissenschaftlichen Pressemitteilungen der DGK finden Sie vom 20. April an zum Download auf der Homepage der DGK unter "Presse". Aktuelle Pressemitteilungen zu den Themen der Pressekonferenzen liegen in den entsprechenden Pressemappen und werden später auch auf den Presseseiten der DGK-Homepage veröffentlicht.

    Pressekonferenzen, Pressebüro und Akkreditierung:     Die vier DGK-Pressekonferenzen finden im - dem Congress Center Rosengarten-Mannheim direkt angeschlossenen - Hotel Dorint / Raum Ravel statt, Rosengartenplatz 2, D-68161 Mannheim. Im Raum Chopin gleich nebenan befindet sich das Pressebüro, wo Sie sich bei Ihrem Besuch akkreditieren können. Voraussetzung ist ein Presseausweis oder ein entsprechendes Schreiben, aus dem hervorgeht, dass Sie den Kongress im Auftrag Ihrer Redaktion besuchen. Für Ihre Laptops stellen wir Ihnen im Pressebüro gerne kostenlose WLAN-Passworte zur Verfügung.

    Vorläufiges Programm der Pressekonferenzen:

    Donnerstag 20.4.:

    a) 9.30 - 11 Uhr: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie -Aktuelle     Schwerpunkte 2006

    Perspektiven der molekularen Diagnostik     Prof. Dr. Rainer Dietz / Berlin, DGK-Präsident

    Highlights der 72. DGK-Jahrestagung     Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck / Hamburg, Tagungspräsident

    Aspekte der Qualitätssicherung - zu viel, wieviel Bürokratie? (Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung / BQS; Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen / IQWiG) Prof. Dr. Martin Gottwik / Nürnberg

    Aktuelle klinische Register - welche Daten sind verfügbar, welche     absehbar?     Prof. Dr. Jochen Senges / Ludwigshafen

    Verleihung des DGK-Preises für Wissenschaftsjournalismus an Hagen     Rudolph durch den Präsidenten der DGK, Prof. Dr. Rainer Dietz

    b) 13.15 - 14.15 Uhr: Zwischenreport der Kompetenznetze in der     Kardiologie

    Kompetenznetz Herzinsuffizienz     Dr. Dr. Mathias Rauchhaus / Berlin

    Kompetenznetz Vorhofflimmern     Prof. Dr. Ursula Ravens / Dresden

    Kompetenznetz Angeborene Herzfehler     N. N.

    Nationales Genomforschungsnetz     Prof. Dr. Hugo Katus / Heidelberg

    Freitag 21.4.:

    a) 10.15 - 11.15 Uhr: Weniger Blutungskomplikationen bei der     Gerinnungshemmung - Was muss sich ändern?

    Charisma-Studie (duale Plättchenhemmung mit Clopidogrel und ASS)     Prof. Dr. Harald Darius / Berlin

    Oasis 6 (Fondaparinux)     Prof. Dr. Hans-Jürgen Rupprecht / Rüsselsheim

    Acuity-Studie (Bivalirudin / Umstellung der Rettungskette in     Deutschland?)     Prof. Dr. Harald Darius / Berlin

    b) 16.15 - 17.15 Uhr: Nationale Versorgungs-Leitlinie Chronische     KHK

    Ziele der neuen Leitlinie     Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Günter Ollenschläger / Ärztliches     Zentrum für Qualität in der Medizin / ÄZQ, Berlin

    Nicht-invasisve und invasive Diagnostik der KHK     Prof. Dr. Karl Werdan / Halle

    Medikamentöse Therapie der KHK     PD Dr. Ulrich Laufs / Homburg

    Chirurgische oder interventionelle Revaskularisation - wann und     wie?     Prof. Dr. Arno Krian / Duisburg und Prof. Dr. Eckart Fleck /     Berlin

    Das Präventionsprogramm "HeartScore Deutschland" der European     Society of Cardiology (ESC) gemeinsam mit der Deutschen         Gesellschaft für Kardiologie (DGK) Prof. Dr. Ulrich Keil / Münster

    Anreise:     Mit der Bahn: Vom Bahnhof aus (Richtung Innenstadt) benötigen Sie zum CC Rosengarten zu Fuß etwa fünf Minuten. Straßenbahn: Nr. 5 Richtung Käfertal oder Nr. 3 Richtung Sandhofen.

    Mit dem Auto: Von der A 6 am AB-Kreuz Mannheim bzw. Heidelberg in Richtung Mannheim-Mitte. A 656 Richtung Mannheim-Mitte (am Planetarium und Landesmuseum für Technik und Arbeit vorbei), Augustaanlage, Friedrichsplatz, Wasserturm - CC Rosengarten-Mannheim. Parkplätze: Tiefgarage des CC Rosengarten.

    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Mannheim!     Mit herzlichen Grüßen,

    Prof. Dr. Eckart Fleck, Pressesprecher der DGK (Berlin)     Christiane Limberg, Pressereferentin der DGK (Düsseldorf)     Roland Bettschart, B& K Medien- und Kommunikationsberatung (Wien)

Informationen:

Christiane Limberg, D-40237 Düsseldorf, Achenbachstr. 43, Tel.: 0211/600 692-61; limberg@dgk.org

Roland Bettschart, A-1090 Wien, Porzellangasse 35, Tel.: 0043-1-3194378-18; bettschart@bkkommunikation.at

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

Das könnte Sie auch interessieren: