Italtel

Italtel und Rold entwickeln gemeinsam Lösungen für Industrie 4.0

Mailand (ots/PRNewswire) - Erste Resultate der Kollaboration werden beim MWC 2018 in Barcelona präsentiert.

Italtel, ein führendes Telekommunikationsunternehmen in den Bereichen IT-Systemintegration, Managed Services, NFV und Internet der Dinge-Lösungen, und Rold, ein führender italienischer Anbieter von Komponenten für Haushaltgeräte, haben heute ihre Zusammenarbeit im Bereich Industrie 4.0 verkündet.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/633509/Italtel_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/633494/Industry_4_0.jpg )

Die Unternehmen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung technologischer Lösungen und die gemeinsame Lancierung von Innovationsprojekten zur Verbesserung industrieller Prozesse vorsieht. Der Schwerpunkt wird dabei auf dem Markt für Industrie 4.0 liegen, sowohl in Italien als auch im Rest der Welt. Zu diesem Zweck soll ein Partner-Ökosystem errichtet werden.

Beim Mobile World Congress 2018, der vom 26. Februar bis zum 1. März in Barcelona stattfindet, kann man am Exprivia-Italtel-Stand 2G10 das erste Resultat der Partnerschaft bewundern: eine gemeinsam entwickelte Lösung für vernetzte Maschinen für Industrie 4.0.

"Diese neue Kollaboration stützt sich auf den kontinuierlichen Wandel der Produktionsprozesse, gefördert durch das Industrie 4.0-Programm der italienischen Regierung", sagte Stefano Pileri, CEO von Italtel. "Gemeinsam mit Rold werden wir mit Unternehmen kollaborieren, deren Geschäftsprozesse einen signifikanten Wandel vollziehen. Wir werden die Wertschöpfungskette neu erfinden und organisieren, um ein ultravernetztes industrielles Modell zu entwickeln, das die Wettbewerbsfähigkeit stärkt und das Wachstum ankurbelt. Wir wollen einen gemeinsamen Katalog technologischer Lösungen erarbeiten, ein Geschäftsmodell definieren und eine kommerzielle Kooperation sowohl in Italien als auch im Ausland realisieren."

Die Kooperation stützt sich auf Rolds SmartFab-Plattform, ein Gemeinschaftsprojekt mit Samsung zur intelligenten Überwachung von Fertigungsstraßen, sowie Italtels umfassende Erfahrung in den Bereichen Systemintegration, Big Data & Analyselösungen, Engineering-Support sowie technische Unterstützungsleistungen.

"Die Digitalisierung von Industrieprozessen ist ein wachsender Trend. Es gibt bezahlbare Lösungen, um sich die Vorteile von Industrie 4.0 zunutze zu machen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz zu verbessern", sagte Laura Rocchitelli, President von Rold. "Mit Rold Smartfab sind Unternehmen in der Lage, ihre Produktionsprozesse rasch zu digitalisieren, Maschinen zu vernetzen und Echtzeitdaten zu erhalten, die eine schnelle und genaue Überwachung ermöglichen. Zudem fördert die Plattform die Entwicklung gehobener Fertigungsqualifikationen, damit Produktionsmanager mit gutem Beispiel vorangehen können. Rold Smartfab ist eine Evolution der Plattform, die sowohl bei unseren Kunden als auch bei Technologiepartnern wie Italtel viel Beachtung gefunden hat."

Italtel liefert Lösungen für Netzwerke, Rechenzentren, betriebliche Zusammenarbeit, digitale Sicherheit und IoT. Weitere Informationen

Pressekontakt:

Laura Borlenghi
+39-3357-694-240
laura.borlenghi@italtel.com

Original-Content von: Italtel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Italtel

Das könnte Sie auch interessieren: