Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V.

"Der Kampf um die besten Köpfe wird härter" - Nachwuchs der Buchbranche heute bei Dr. Annette Schavan

Frankfurt am Main (ots) - "Wir arbeiten mit am Thema Bildung in der Gesellschaft, sind Fachkräfte mit hohem Anspruch und kommen aus einer jungen Branche mit langer Tradition" - so lautet die Botschaft von 20 Auszubildenden der Buchbranche, die sich und ihren Ausbildungsberuf heute bei einem Gespräch mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, vorgestellt haben. Der Besuch im Ministerium ist ein Modul in der Kampagne "Mach deinen Beruf bekannt", mit der die Auszubildenden gegen das ihrer Ansicht nach verstaubte Image der Ausbildung in Verlagen und Buchhandel aktiv werden.

"Sie erlernen einen sehr interessanten und spannenden Beruf", sagte Ministerin Schavan. "Und Sie bringen über das Medium Buch Kultur und Bildung zu den Menschen." Beim Treffen mit der Bildungsministerin stellten die jungen Buchhändler und Medienkaufleute Digital und Print das weite Spektrum ihrer Ausbildungsberufe vor. Charakteristisch für den Beruf sei der hohe Einsatz für ein besonderes Produkt, das Bildung, Wissen und Kultur verkörpere, so der Tenor. Die 20 Auszubildenden präsentierten die Kampagne "Mach deinen Beruf bekannt", fragten die Ministerin aber auch nach ihren persönlichen Lesegewohnheiten und nach ihrer Einstellung zu Ebooks. Schavan appellierte an die Verlage und Buchhandlungen, sich auch künftig für die Ausbildung des Nachwuchses einzusetzen.

"Der Kampf um die besten Köpfe wird härter", betonte Dr. Gottfried Honnefelder, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der die jungen Fachkräfte begleitet hat. "Und die Buchbranche braucht für ihre Zukunftsfähigkeit die wirklich guten Köpfe, die auch in der Lage sind, immer schneller aufeinander folgende Innovationen aufzunehmen, diese einzuordnen, zu bewerten und zu vermitteln." Deshalb habe der Verband das Thema Bildung auch als zentralen Punkt in seine Strategie für die kommenden Jahre aufgenommen und bindet den Buchhandels- und Verlagsnachwuchs in die wichtigen Veranstaltungen der Branche mit ein.

So organisieren die jungen Fachkräfte auf den zurzeit in Berlin stattfindenden Buchhändlertagen erstmals ein Azubi-Parlament, bei dem sich rund 100 Auszubildende aus Buchhandel und Verlagen mit Themen wie Video-Podcasts, Volltextsuche und einem Branchen-Wiki für den Buchhandel beschäftigen.

Im Buchhandel werden zurzeit rund 2.100 junge Menschen ausgebildet, die Anzahl ist leicht rückläufig. Demgegenüber steigt das Angebot für Medienkaufleute Digital und Print. Hier gibt es aktuell über 2.300 besetzte Ausbildungsplätze, der Zuwachs lag 2007 bei 7,2 Prozent.

Ein Foto vom Besuch kann heruntergeladen werden: http://www.presseportal.de/go2/BoersenvereinPressefoto

Pressekontakt:

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Leiterin Presse und Information
Claudia Paul
Großer Hirschgraben 17-21
60311 Frankfurt am Main
Telefon 069/1306-296; E-Mail: paul@boev.de

Original-Content von: Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: