Das könnte Sie auch interessieren:

Mit Spaß gegen überflüssige Kilos und Jojo-Effekt: Fünf einfache Regeln vom Profi

Lübeck (ots) - Abnehmen ist nicht nur beliebt auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern ...

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

Der neue Ford Focus ST: Im Alltag entspannt, auf kurvigen Landstraßen und Rennstrecken faszinierend

Köln (ots) - - Das von Ford Performance entwickeltes Sportmodell startet im Sommer als Schrägheck- und ...

17.01.2019 – 11:59

Deutscher Lotto- und Totoblock (DLTB)

Lotto-Jackpot steigt auf 28 Millionen Euro

Lotto-Jackpot steigt auf 28 Millionen Euro
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Auch in der elften Ziehung hintereinander wurde der Jackpot im LOTTO 6aus49 nicht geknackt. Damit steht er jetzt für die Ziehung am Samstagabend bei rund 28 Millionen Euro. Würde man sich das Geld in 10-Euro-Scheinen ausbezahlen lassen und übereinander legen, wäre dieser Stapel ungefähr so hoch wie der Eiffelturm in Paris.

Auch am vergangenen Mittwoch, dem 14. Januar 2019, hatte kein Spielteilnehmer bei der Ziehung des LOTTO 6aus49 alle sechs Zahlen und die richtige Superzahl richtig. Zwar konnten zwei Tipper aus Hessen und Nordrhein-Westfalen mit den sechs Richtigen 5, 6, 12, 13, 31 und 35 jeweils 515.775,10 Euro gewinnen. Für den ganz großen Coup fehlte ihnen aber die richtige Superzahl 4.

"Damit steigt der Jackpot jetzt auf 28 Millionen Euro und steht damit kurz davor, auf jeden Fall ausgeschüttet zu werden", sagt Jürgen Häfner, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz, des federführenden Blockpartners im Deutschen Lotto- und Totoblock.

Die garantierte Ausschüttung des Jackpots würde erfolgen, wenn in der Ziehung am Samstag wieder kein Tipper die sechs Richtigen mit Superzahl trifft. Dann greift die sogenannte Zwangsausschüttung für die Ziehung am Mittwoch, 23. Januar, bei der der Jackpot in jedem Fall ausgezahlt wird - auch wenn kein Tipper die Gewinnklasse 1 treffen würde. Das Geld würde dann auf die nächst niedrigere Gewinnklasse aufgeteilt.

Die Wahrscheinlichkeit, bei LOTTO 6aus49 sechs Richtige plus Superzahl zu treffen, liegt bei 1 zu 140 Millionen. Für die zweite Gewinnklasse benötigt man nur sechs Richtige, dafür liegen die Chancen bei 1 zu 16 Millionen.

Clemens Buch 
Pressesprecher für den Deutschen Lotto- und Totoblock
-- 
Lotto Rheinland-Pfalz GmbH 
Federführender Blockpartner des Deutschen Lotto- und Totoblocks
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 2 
56073 Koblenz 
Telefon: 0261 9438-2154 
Fax: 0261 9438-6619 
mailto:clemens.buch@lotto-rlp.de 
http://www.lotto-rlp.de
https://www.facebook.com/lottorlp 
-- 
Lotto Rheinland-Pfalz GmbH 
Sitz: Koblenz 
Registergericht: Amtsgericht Koblenz 
Handelsregister: Koblenz HRB 94 
Vorsitzende der Gesellschafterversammlung: Elke Rottmüller /
Aufsichtsratsvorsitzender: Staatssekretär Dr. Stephan Weinberg /
Geschäftsführer: Jürgen Häfner 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutscher Lotto- und Totoblock (DLTB)
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung