McDonald's Deutschland

1.100 neue Ausbildungsplätze bei McDonald's!

McDonald's feiert mit 1.100 neuen Azubistellen einen Ausbildungsrekord: Beim "Tag der Ausbildung" präsentiert Melanie Eisinger, Direktorin Human Resources McDonald's Deutschland (2. v. l.), gemeinsam mit Rudi Völler, Kai Pflaume und Azubi Annica Schneider das Ausbildungsengagement von McDonald's. Die... mehr

München (ots) - Mit dem "Tag der Ausbildung" setzt das Unternehmen ein Zeichen für beruflichen Nachwuchs

Folgt auf die Krise nun der Lehrstellenabbau? Nicht bei McDonald's! Der führende Systemgastronom demonstriert gerade jetzt, wie wichtig ihm die Förderung des beruflichen Nachwuchses ist. Nicht nur mit einer neuen Rekordzahl an Ausbildungsplätzen, sondern auch mit einer einzigartigen Aktion: McDonald's machte den 24. April zum "Tag der Ausbildung". Deutschlandweit übernahmen die Azubis in zahlreichen Restaurants die Führung und verantworteten alle Bereiche: vom Management bis zum Service. Mit anderen Worten: Sie sorgten dafür, "dass der Laden läuft"! Dafür waren sie bestens gerüstet, schließlich werden die angehenden Fachmänner bzw. Fachfrauen für Systemgastronomie bei McDonald's sorgfältig ausgebildet.

Rekordzahlen in Sachen Ausbildung

McDonald's investiert seit Jahren intensiv in die Ausbildung des zukünftigen Führungsnachwuchses. 2009 wird es 1.100 neue Ausbildungsplätze geben - das ist Spitze! "Mit dem 'Tag der Ausbildung' wollen wir deutlich machen, dass es für die Zukunft unserer Gesellschaft von entscheidender Bedeutung ist, jungen Menschen eine Chance auf einen aussichtsreichen beruflichen Weg zu geben", erläutert Melanie Eisinger, Direktorin Human Resources McDonald's Deutschland.

Bei der Auftaktveranstaltung in München diskutierten Rudi Völler, Kai Pflaume und Melanie Eisinger unter der Moderation von Florian Fischer-Fabian zum Thema "Auszubildende sind die Zukunft". "Die Erfahrungen während meiner eigenen Ausbildungszeit zum Bürokaufmann waren für meine spätere Karriere enorm wichtig", erinnert sich Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler. "Ich finde es sehr positiv, dass McDonald's sich auch in der Krise besonders für den Nachwuchs engagiert. Schließlich sind die Auszubildenden von heute ja auch die Chefs von morgen - und die müssen wir fit machen!" Auch Kai Pflaume hat eine Ausbildung zum Wertpapierkaufmann absolviert, bevor er im Fernsehen Karriere machte. "Das Wichtigste ist doch, eine Zukunftsperspektive zu haben. Ich finde es stark, dass sich McDonald's dafür einsetzt, möglichst vielen jungen Leuten eine Chance auf Erfolg und Karriere zu geben", so der TV-Moderator.

Größter Gastronomie-Ausbilder

Mit rund 1.022 neuen Ausbildungsverträgen 2008 - mehr als je zuvor - und rund 58.000 Mitarbeitern ist McDonald's größter Arbeitgeber in der Gastronomie. Das Unternehmen bietet die Ausbildung zum Fachmann/ zur Fachfrau für Systemgastronomie seit 1998 an und war maßgeblich an der Etablierung des Berufsbildes beteiligt. Dass immer mehr junge Leute bei McDonald's lernen wollen, hat gute Gründe. Nicht nur die Ausbildungsqualität hat sich herumgesprochen, sondern auch die guten Karrierechancen danach: Über 70 Prozent aller Restaurant-Lehrlinge werden vom Unternehmen übernommen, ab dann entscheidet vor allem das individuelle Engagement über ihre berufliche Entwicklung.

Über McDonald's

Das erste deutsche McDonald's Restaurant eröffnete am 4. Dezember 1971 in der Martin-Luther-Straße in München. In bundesweit 1.333 Restaurants beschäftigen McDonald's und seine 258 Franchise-Nehmer im Jahresdurchschnitt 58.000 Mitarbeiter. Mit rund 2,58 Millionen Gästen täglich ist McDonald's Marktführer der Gastronomie in Deutschland.

ABDRUCK HONORARFREI

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

McDonald's Deutschland Inc.
Matthias Mehlen
Drygalski-Allee 51
81477 München
Tel.: 089/ 7 85 94-446
Fax: 089/ 7 85 94-479

Original-Content von: McDonald's Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: McDonald's Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: