Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Dicke Kinder: Werbung ist verantwortlich
Jede Stunde Fernsehen bringt 167 Kilokalorien extra

    Baierbrunn (ots) - Werbung wirkt - wenn Kinder viel Zeit vor dem Fernseher verbringen, essen sie mehr Snacks und trinken mehr Softdrinks, die besonders oft beworben werden.  Dadurch nehmen sie im Schnitt pro zusätzlicher Stunde Fernsehen 167 Kilokalorien extra auf und werden dicker, berichtet das Onlineportal GesundheitPro.de anhand einer Studie der Harvard School of Public Health (USA). Die Forscher untersuchten 548 Bostoner Schüler im Abstand von 19 Monaten und befragten sie insbesondere zu Snacks, Softdrinks und ihrem Sportverhalten. Frühere Studien hatten bereits gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen Übergewicht und der vor dem Fernseher verbrachten Zeit besteht, der Grund war aber offen geblieben. Werbung für energiedichte, wenig nährstoffreiche Nahrungsmittel ist nun ein erster möglicher Mechanismus, der die Verbindung erklären könnte. Die Ergebnisse der Studie erscheinen in den "Archives of Pediatric and Adolescent Medicine".

    Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.gesundheitpro.de/A060424BADEP023500 dem unabhängigen Onlineportal der Apotheken Umschau.

    Der tägliche Online-Newsletter mit aktuellen Gesundheits- und Wissenschaftsnachrichten ist zu bestellen unter http://www.gesundheitpro.de/forum/registermember?newsletter=true

Kontakt:
Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 089 / 7 44 33-123
Fax:  089 / 744 33-459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.gesundheitpro.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: