Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen mehr verpassen.

12.07.2004 – 10:00

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Arzneipflaster vor Hitze schützen - Auch Dosiersprays sind hitzeempfindlich

    Baierbrunn (ots)

Hochsommerliche Temperaturen können die Wirkung von Arzneimitteln stark beeinträchtigen. Dies betrifft laut einem Bericht des Apothekenmagazins "Gesundheit" auch die mittlerweile sehr verbreiteten Arzneipflaster. Hitze verändert die Verteilung der Substanzen im Pflaster und den Gehalt der zur Freisetzung wichtigen flüchtigen Hilfsstoffe. Auch Dosieraerosole zur Behandlung von Asthma und andere treibgashaltige Medikamente vertragen weder direkte Sonne noch Temperaturen über 50 Grad Celsius. Die Behälter stehen unter Druck. Sie können undicht werden oder bersten. Grundsätzlich sollen Medikamente nicht längere Zeit im geparkten Auto liegen. Bei 30 Grad Außentemperatur wird es innen bis zu 75 Grad heiß.

Das Apothekenmagazin "Gesundheit" 7/2004 liegt in vielen Apotheken aus Und wird kostenlos an Kunden abgegeben. Alle Texte auch online: www.GesundheitPro.de > Button „Apotheken Magazine“ > Presse-Service

ots-Originaltext: Wort und Bild - Gesundheit

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4580


Kontakt:
Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 089 / 7 44 33-123
Fax: 089 / 744 33-198
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen
Weitere Storys: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen