Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

18.08.2003 – 11:00

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Jeder Zehnte ein Nagelbeißer
Jugendliche Eitelkeit beendet das Nagelkauen meistens

    Baierbrunn (ots)

Zehn bis fünfzehn Prozent der Deutschen sind Nagelbeißer. Erstmals hat sich eine große deutsche Studie des Themas "Nägelkauen bei Erwachsenen" angenommen. Der Leidensdruck scheint enorm zu sein: "Im Durchschnitt hat jeder der Betroffenen schon fünf erfolglose Selbsthilfeversuche unternommen, sich das Beißen abzugewöhnen", sagt Prof. Manfred Amelang vom Psychologischen Institut der Universität Heidelberg in der Gesundheitszeitschrift "Apotheken Umschau". Weit verbreitet ist das Nägelbeißen bei Kindern, aber hört während der Pubertät - dank der jugendlichen Eitelkeit - meist wieder auf. Weil Amelang die Angewohnheit nicht als Krankheit einstufen will, rät er zum Abgewöhnen auch zu "Hausmitteln": In Rollenspielen mit dem Partner werden Szenen ohne Druck nachgestellt, die sonst zum Kauen geführt hätten. Oder das Belohnungsprinzip: Der Beißer schließt mit anderen einen Vertrag, nicht mehr zu kauen und vereinbart auch Fristen. Besteht er die Prüfung, gibt es eine Belohnung.

    Das Apothekenmagazin "Apotheken Umschau" 8/2003B liegt in vielen Apotheken aus und wird kostenlos an Kunden abgegeben.

Alle Texte auch online: www.GesundheitPro.de - Button "Apotheken Magazine" - Presse-Service

ots-Originaltext: Wort und Bild - Apotheken Umschau

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4434

Kontakt:

Wolbert  Schnieders-Kokenge
Pressearbeit
Tel.: 089 / 7 44 33-146
Fax: 089 / 744 33-198
E-Mail: wsc@wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell