Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen mehr verpassen.

06.07.2020 – 04:15

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Händewaschen in Corona-Zeiten: Die beste Pflege für strapazierte Hände
Plus: Richtig desinfizieren leicht gemacht

Händewaschen in Corona-Zeiten: Die beste Pflege für strapazierte Hände / Plus: Richtig desinfizieren leicht gemacht
  • Bild-Infos
  • Download

2 Audios

  • BmE_Ha776ndewaschen_AU7A.mp3
    MP3 - 3,2 MB - 01:23
    Download
  • otp_Ha776ndewaschen_AU7A.mp3
    MP3 - 2,4 MB - 01:01
    Download

Baierbrunn (ots)

Anmoderation: Zur Zeit waschen wir uns ständig die Hände. Mit dieser Hygiene-Maßnahme wollen wir uns vor den Corona-Viren schützen. Doch was heißt das eigentlich für unsere Hände? Petra Terdenge berichtet:

Sprecherin: Wasser und Seife machen die Hände sauber und halten das Ansteckungsrisiko gering. Doch häufiges Händewaschen belastet auch die Haut, erklärt Julia Rudorf von der Apotheken Umschau:

O-Ton Julia Rudorf 16 sec. 

"Für die Haut, aus dermatologischer Sicht, ist das Problem weniger, dass man Seife und Wasser nimmt, um sich die Hände zu reinigen. Das geht schon mal. Das Problem ist tatsächlich, dass man aktuell sehr häufig die Hände wäscht. Mit dieser Häufigkeit wird die schützende Hülle der Haut angegriffen und das Fett wird entzogen."

Sprecherin: Deswegen sollten wir die Hände eincremen, wenn sie sich rau und rissig anfühlen:

O-Ton Julia Rudorf 17 sec. 

"Man sollte bei Handcreme auf einen hohen Fettgehalt achten. Das ist allerdings manchmal ein bisschen unangenehm. Wenn man zum Beispiel danach am Computer sitzt, dann schmiert das alles voll. Da wäre es das Wichtigste, dass man eine Handcreme findet, die sich angenehm anfühlt und die man möglichst häufig hernimmt."

Sprecherin: Zur Zeit greifen viele Menschen zu Desinfektions-Mitteln. Diese kommen in Krankenhäusern und Pflegeheimen zum Einsatz, für Normalverbraucher sind sie im Alltag nicht notwendig. Wer sie jedoch benutzt, sollte sie korrekt anwenden - das heißt vor allem eine ausreichende Menge nehmen:

O-Ton Julia Rudorf 18 sec. 

"Man sagt, ungefähr so eine teelöffelgroße Menge in die Hand geben. Und dann das Ganze auf den Händen verteilen und wirklich ausdauernd verreiben. Es sollen alle Stellen benetzt werden. Und das Ganze dauert dann tatsächlich ungefähr 30 Sekunden."

Abmoderation: Wer sich die Hände desinfiziert, spart also keine Zeit gegenüber dem Händewaschen, schreibt die Apotheken Umschau. Für uns Normalverbraucher ist daher der Gang zum Waschbecken der beste Schutz vor den Keimen, und mit der richtigen Creme bleibt die Haut schön und geschmeidig.

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.apotheken-umschau.de

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen
Weitere Storys: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen