Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen mehr verpassen.

13.03.2020 – 04:15

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Das Gefäß-Schutzprogramm
Wie man seine Arterien auf Dauer gesund hält

2 Audios

  • bme-Gefäße_SR3.mp3
    MP3 - 3,4 MB - 01:28
    Download
  • otp-Gefäße_SR3.mp3
    MP3 - 2,6 MB - 01:08
    Download

Baierbrunn (ots)

Anmoderation:

Wenn Sie kranke Arterien haben, können die sehr schmerzen oder aber schmerzlos hochgefährlich sein, sie können sich entzünden oder so verengen bis sie verstopft sind. Damit dies alles nicht passiert, ist es sinnvoll, dass wir vorbeugend etwas für unsere Gefäße tun. Marco Chwalek berichtet:

Sprecher: Viele der Arterienerkrankungen führen zu einer Verengung des betroffenen Gefäßes. Hauptursache ist Arteriosklerose, das ist der Fachausdruck für Arterienverkalkung. Chefredakteurin Claudia Röttger, vom Apothekenmagazin Senioren Ratgeber, hilft uns, diese Erkrankung besser zu verstehen:

O-Ton Claudia Röttger: 19 Sekunden

"Bei einer Arteriosklerose bilden sich Ablagerungen in den Blutgefäßen. Dadurch verhärten sich diese Gefäße, werden weniger elastisch, und es bilden sich Engstellen. Wird diese Arterienverkalkung nicht behandelt, kann es als Folge davon zu Durchblutungsstörungen, Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen."

Sprecher: Zahlreiche Medikamente helfen eine Arteriosklerose in den Griff zu bekommen. Wie kann man aber selber die Arterien schützen, damit es gar nicht so weit kommt?

O-Ton Claudia Röttger: 19 Sekunden

"Wichtig ist, dass man die Blutdruck- und Blutfettwerte und auch Blutzuckerwerte optimiert. Auf das Rauchen sollte man verzichten, denn das hat einen außerordentlich ungünstigen Einfluss auf die Arterien. Und hat man Übergewicht sollte man am besten abnehmen, und das funktioniert in erster Linie mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung."

Sprecher: Was beinhaltet eine gesunde und ausgewogene Ernährung?

O-Ton Claudia Röttger: 17 Sekunden

"Damit die Arterien auf Dauer gesund bleiben, sollte man seine Essgewohnheiten auf die mediterrane Küche umstellen. Also, viel Gemüse, Vollkorn, Seefisch essen und dabei viele pflanzliche Öle verwenden wie zum Beispiel Raps- oder Olivenöl. Und dazu am besten ausreichend Wasser und zuckerfreie Tees trinken."

Abmoderation: Wenn Sie Ihren Arterien noch mehr Gutes tun wollen, werden Sie aktiv, also treiben Sie Sport. Für den Anfang reichen schon dreimal dreißig Minuten die Woche, schreibt der Senioren Ratgeber.

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.senioren-ratgeber.de

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell