Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen
Keine Meldung von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen mehr verpassen.

12.12.2019 – 04:15

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Singen macht glücklich

Singen macht glücklich
  • Bild-Infos
  • Download

2 Audios

  • bme-Singen_SR12.mp3
    MP3 - 3,9 MB - 01:43
    Download
  • otp-Singen_SR12.mp3
    MP3 - 3,4 MB - 01:29
    Download

Baierbrunn (ots)

Anmoderationsvorschlag: Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt, alleine oder im Chor, singen streichelt die Seele und macht glücklich. Wieso, weshalb, warum erklärt uns Marco Chwalek:

O-Ton Gesang: 8 Sekunden

Sprecher: Studien haben belegt, dass Singen das Wohlbefinden steigert, da der Körper weniger das Stresshormon Adrenalin produziert, dafür aber vermehrt Glückshormone ausschüttet, schreibt das Apothekenmagazin Senioren Ratgeber. Warum Singen für den Körper gesund ist, erklärt uns Chefredakteurin Claudia Röttger:

O-Ton Claudia Röttger: 22 Sekunden

"Beim Singen wird das Ausatmen verlängert, so dass mehr Luft aus der Lunge gelassen wird, und das bringt einen Entspannungseffekt. Allerdings sollte man auch tief in den Bauch atmen, denn dabei senkt sich das Zwerchfell, die Lungen haben mehr Platz und werden bis in die feinsten Verästelungen mit Sauerstoff versorgt. Durch diese tiefe Atmung sinken Puls und Blutdruck und die Muskeln entspannen."

Sprecher: Egal ob wir die Töne genau treffen oder nicht, Singen hat Einfluss auf unsere gute Laune:

O-Ton Claudia Röttger: 22 Sekunden

"Zum einen wecken bekannte Melodien positive Gefühle in uns, vor allem, wenn wir selber singen oder musizieren. Denn während wir uns ganz und gar aufs Singen konzentrieren, können wir auch Sorgen und Probleme ausblenden. Und singt man zum Beispiel in einem Chor werden sozialen Netze gefestigt, und probt man dann noch regelmäßig und hat ab und zu einen Auftritt, tut das Körper und Seele richtig gut."

Sprecher: Damit wir gut bei Stimme sind und bleiben, sollten wir sie pfleglich behandeln:

O-Ton Claudia Röttger: 18 Sekunden

"Damit die Schleimhäute in Mund und Rachen gut befeuchtet sind, sollte man reichlich Wasser und am besten Kräutertee trinken. Auch Lutschbonbons mit Salbei, Isländisch Moos oder Hyaluron halten die Stimmbänder geschmeidig. Und noch ein Tipp: Man sollte sich erst einmal einsingen, bevor man die Stimme voll belastet."

O-Ton Kindergesang: 7 Sekunden

Abmoderationsvorschlag: Übrigens, nicht nur zur Weihnachtszeit treffen sich rund vier Millionen Menschen regelmäßig und singen miteinander, berichtet der Senioren Ratgeber.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell