Das könnte Sie auch interessieren:

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

ZDF-"Frontal 21"-Doku: Wie Kriminelle und Terroristen Europa plündern

Mainz (ots) - 50 Milliarden Euro Steuergeld pro Jahr, erbeutet aus der Kasse europäischer Staaten. Mit ...

"Guides sind geil": Tutorial-Ausgabe von treibstoff - dem Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Von Social-Media-Planung bis zum Fotografen-Briefing: In der neuen Ausgabe von treibstoff ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

15.05.2019 – 08:00

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Ausgewogene Ernährung fördert Artenreichtum der Darmflora

  • Video-Infos
  • Download

Der Chefredakteur der Apotheken Umschau Dr. Hans Haltmeier im Video zur aktuellen Titelgeschichte "Gesunde Darmflora" Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/52678

Baierbrunn (ots)

Das Mikrobiom des Darms besteht aus Milliarden von Bakterien. Neueste Studien offenbaren ihre große Wirkung auf unsere Gesundheit - je vielfältiger unser Mikrobiom ist, desto besser ist das für das Immunsystem. In Industrieländern wie Deutschland löst der Mensch durch seine Lebensweise aber nicht nur ein Artensterben in seiner Umwelt aus, auch innerhalb seines Körpers schwindet die Vielfalt, wie Professor André Gessner, Mikrobiologe an der Universität Regensburg, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" schildert. "Unser Mikrobiom verarmt." Gründe sind zum Beispiel einseitige Ernährung und der übermäßige Gebrauch von Antibiotika.

Eine abwechslungsreiche Ernährung mit vielen Ballaststoffen und Pflanzenfasern fördert den Artenreichtum. Über Probiotika - also Produkte mit lebenden Bakterien - lässt sich das Mikrobiom zwar beeinflussen, gezielt eingreifen kann man auf diesem Weg aber derzeit noch kaum. Generell ist die Aufnahme von Probiotika gesund. Natürliche Quellen sind zum Beispiel Joghurt, Kefir, Sauerkraut, Käse und saure Gurken. Schlecht bekommt unserem Mikrobiom eine salzreiche Ernährung. Auch synthetische Süßstoffe sind wahrscheinlich ungünstig. Die neue "Apotheken Umschau" erklärt in ihrer Titelgeschichte, wie die Bakterien im Darm uns vor Krankheiten schützen und stellt neueste Forschungsergebnisse vor.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 5/2019 B liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung