PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen mehr verpassen.

18.03.2019 – 04:15

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Gesund in den Urlaub mit Taucher-Trick und Reiseapotheke

Gesund in den Urlaub mit Taucher-Trick und Reiseapotheke
  • Bild-Infos
  • Download

2 Audios

  • BmE_gesund-in-den-Urlaub_AU3B.mp3
    MP3 - 3,8 MB - 01:40
    Download
  • otp_gesund-in-den-Urlaub_AU3B.mp3
    MP3 - 3,4 MB - 01:29
    Download

Baierbrunn (ots)

Mit dem Flugzeug in ferne Länder reisen - für viele ist das der ideale Start in den Urlaub. Oft kommt es aber bei Flugreisen zu Ohrenschmerzen. Was dagegen hilft, weiß Petra Terdenge:

Sprecherin: Beim Fliegen verändert sich der Luftdruck in der Passagierkabine, besonders bei Start und Landung. Das kann dazu führen, dass es in den Ohren knackt und sich der Kopf anfühlt, als wäre er voll Watte. Hilfreich ist dann der sogenannte Taucher-Trick oder etwas zum Kauen, so Martin Allwang von der "Apotheken Umschau":

O-Ton Martin Allwang 24 sec.

"Den Druckausgleich kann man sich erleichtern, indem man Gummibärchen oder Kaugummi kaut. Es gibt in der Apotheke spezielle Ohrstöpsel, die den Druckausgleich schonend vonstatten gehen lassen. Wenn man beim Sinkflug merkt, dass die Ohren wehtun, kann man Druckausgleich machen, indem man schluckt. Oder indem man vorsichtig die Nase zuhält und vorsichtig durchschnäuzt und den Druckausgleich wie ein Taucher durchführt."

Sprecherin: Viele fliegen zum Urlauben in den warmen Süden. Doch auch bei Hitze sollte die Klimaanlage nicht zu stark aufgedreht werden:

O-Ton Martin Allwang 22 sec.

"Die sollte man, wenn man die Wahl hat, nicht zu kalt einstellen. Große Menschenansammlungen meiden, weil da immer auch andere Infizierte herumlaufen, deren Keime man dann mitnimmt. Und unterwegs auf jeden Fall häufig die Hände waschen, damit man die Keime nicht von der Hand in die Augen oder die Nasenschleimhaut bringt, wo sie sich dann im Körper festsetzen können."

Sprecherin: Wer im Urlaub auf Medikamente angewiesen ist, sollte rechtzeitig eine ausreichende Menge besorgen:

O-Ton Martin Allwang 23 sec.

"Wer ärztlich verordnete Medikamente mit in den Urlaub nimmt, der sollte ungefähr die doppelte Menge mitnehmen wie der Reisedauer entspricht. Und außerdem sollte er sich noch, sofern es nicht auf der Packung steht, den Wirkstoffnamen notieren, damit er im Fall eines Falles in der Apotheke im Ausland das Medikament nachkaufen kann."

Für einen möglichst gesunden Urlaub gibt es in der aktuellen "Apotheken Umschau" eine Checkliste zum Abtrennen. Sie gibt einen Überblick darüber, was man für den Krankheitsfall einpacken sollte und welchen Risiken es vorzubeugen gilt.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell