Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

25.02.2019 – 04:15

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Pssst, Diskretion!
Vertrauliche Beratung ist gerade in Gesundheitsfragen wichtig

Pssst, Diskretion! / Vertrauliche Beratung ist gerade in Gesundheitsfragen wichtig
  • Bild-Infos
  • Download

2 Audios

  • otp_Diskretion_AU2B.mp3
    MP3 - 2,7 MB - 01:11
    Download
  • BmE_Diskretion_AU2B.mp3
    MP3 - 3,0 MB - 01:19
    Download

Baierbrunn (ots)

Ob in der Sparkasse, in der Arztpraxis oder eben in der Apotheke: Diskretion ist wichtig. Schließlich braucht nicht jeder zu erfahren, unter welchen Beschwerden wir leiden, findet Petra Terdenge:

Sprecherin: Gerade wenn es um die Gesundheit geht, sollte eine vertrauliche Beratung selbstverständlich sein. Darauf hat man als Kunde in der Apotheke einen Anspruch, sagt Christian Krumm von der "Apotheken Umschau":

   O-Ton Christian Krumm 21 sec. 
"Auf Wunsch geht das auch immer unter vier Augen. Zum Beispiel in 
einer abgetrennten Beratungsecke oder in einem separaten Raum. Vor 
allem neu gegründete oder komplett renovierte Apotheken können so 
etwas natürlich einfacher realisieren. In älteren Apotheken gibt es 
oft noch einen langen Tisch mit eng aneinander liegenden 
Beratungsplätzen. Das macht vertrauliche Gespräche oft etwas 
schwieriger." 

Sprecherin: Aber auch Apotheken, die sich in älteren oder kleinen Gebäuden befinden, tun einiges für eine diskrete Beratung:

   O-Ton Christian Krumm 19 sec. 
"Immer mehr Apotheken haben inzwischen farbige Streifen auf dem Boden
oder Hinweisschilder, die den Kunden darauf hinweisen, Abstand zu 
halten. In Banken oder Postfilialen ist das ja schon lange gang und 
gäbe. Außerdem verpflichten sich die Mitarbeiter in Apotheken 
beispielsweise selbst dazu, möglichst leise zu sprechen. Außerdem 
unterliegen natürlich alle Mitarbeiter in den Apotheken der 
Schweigepflicht." 

Sprecherin: Wer ein Thema vertraulich besprechen möchte, sollte vorab kurz Bescheid geben:

   O-Ton Christian Krumm 18 sec. 
"Am besten vereinbart man vorher telefonisch einen Termin und sagt, 
dass man sich in einem separaten Raum beraten lassen möchte. 
Vielleicht möchte man auch mit einem bestimmten Mitarbeiter sprechen,
das kann man dann schon klären. Sagen Sie ruhig, wenn Sie mit der 
Diskretion nicht zufrieden sind. Manchmal ist das der Hektik des 
Arbeitsalltags geschuldet, Apotheker sind ja auch nur Menschen." 

Natürlich sollte man auch selbst ausreichend Abstand halten, empfiehlt die "Apotheken Umschau". Denn damit ermöglicht man anderen Kunden die vertrauliche Beratung. Und wenn alle sich rücksichtsvoll verhalten, klappt es mit der Diskretion am besten.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell