Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

06.09.2018 – 04:15

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Schnell einschlafen, entspannt durchschlafen

2 Audios

  • bme-Schlaf_DR9.mp3
    MP3 - 3,4 MB - 01:30
    Download
  • otp-Schlaf_DR9.mp3
    MP3 - 2,7 MB - 01:11
    Download

Baierbrunn (ots)

Anmoderationsvorschlag: Ein elementares Bedürfnis von uns allen ist Schlaf. Nach wie vor hält sich aber der Mythos, dass jeder Mensch acht Stunden braucht, um ausgeschlafen zu sein. Max Zimmermann hat für uns nachgefragt, ob das so richtig ist:

Sprecher: Richtig gut schlafen ist sehr wichtig für uns, denn im Schlaf werden zum Beispiel die Energiespeicher aufgefüllt, Infekte bekämpft und die Eindrücke des Tages verarbeitet, berichtet das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Zuerst wollen wir von Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle wissen, wie viel Schlaf man tatsächlich braucht:

O-Ton Anne-Bärbel Köhle:

19 Sekunden "Das Schlafbedürfnis ist individuell eigentlich ganz verschieden. Es gibt eine einfache Regel: Wenn Sie sich tagsüber frisch fühlen und ausgeruht, dann haben Sie genug geschlafen. Das Problem ist aber, dass wir ständig aufs Handy gucken, auf den Fernseher oder auf unser Tablet, und dieses ewige Flimmerlicht lässt uns natürlich überhaupt nicht zur Ruhe kommen."

Sprecher: Es gibt Menschen, die, egal wie lange sie geschlafen haben, tagsüber müde sind. Kann dahinter auch eine Krankheit stecken?

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 22 Sekunden

"Ja. Deswegen sollte man auch bei anhaltenden Schlafproblemen bitte zum Arzt gehen. Ein Problem kann zum Beispiel für Diabetiker sein, dass die Blutzuckerwerte zu hoch sind. Dann scheidet der Körper vermehrt Glukose über die Nieren aus. Sie haben Harndrang und müssen natürlich nachts immer wieder auf die Toilette. Aber auch seelische Probleme zeigen sich oft in Schlafstörungen, beispielsweise Depressionen."

Sprecher:

Ist man gesund, kann man aber lernen, schneller einzuschlafen und entspannt durchzuschlafen:

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 17 Sekunden

"Am besten, indem Sie ins Bett gehen, wenn Sie wirklich müde sind. Dann sollte das Schlafzimmer möglichst auch dunkel und kühl sein. Für viele Menschen sind abends die immer gleichen, beruhigenden Rituale auch sehr hilfreich, zum Beispiel erst ein kurzes Bad, vielleicht noch eine Tasse Tee oder ein paar Atemübungen."

Abmoderationsvorschlag:

Um besser schlafen zu können, sollte man auch nicht zu spät essen und keine schweren und fetten Gerichte, empfiehlt der "Diabetes Ratgeber". Und auch pflanzliche Präparate mit Baldrian, Hopfen oder Passionsblume, sind gute Schlafhelfer.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell