Das könnte Sie auch interessieren:

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

11.05.2018 – 09:00

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Bindehautentzündung: Nach drei Tagen zum Arzt

  • Bild-Infos
  • Download

Baierbrunn (ots)

Wer länger als drei Tage unter tränenden, juckenden oder geröteten Augen leidet, sollte die Symptome von einem Facharzt abklären lassen. Bindehautentzündungen heilen zwar häufig von selbst ab. Es gebe aber Entzündungen, "die keine harmlose Ursache haben", betont der Direktor der Klinik und Poliklinik für Allgemeine Augenheilkunde der Uniklinik Köln, Professor Claus Cursiefen, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Diese gelte es "herauszufischen". Der Auslöser kann neben aggressiven Viren zum Beispiel auch eine Entzündung oder Verletzung der Hornhaut oder des Augenmuskels sein. Werde sie zu spät behandelt, seien dauerhafte Schäden möglich, warnt Dr. Ludger Wollring vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA). Vor allem wenn zusätzlich zu den typischen Anzeichen einer Bindehautentzündung weitere Symptome auftreten, lieber zum Arzt gehen. Umgehend einen Termin ausmachen sollte man, wenn sich das Sehen deutlich verschlechtert, die Augen auch in der Tiefe schmerzen, sich die Pupille einseitig verändert oder die Bindehaut nur an einer Stelle gerötet ist.

Weitere Informationen zum Thema Bindehautentzündung finden Leserinnen und Leser in der aktuellen "Apotheken Umschau".

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 5/2018 A liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau