Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Erkältet, vergrippt? Diese Tipps helfen

2 Audios

  • BmE_Erka776ltung_AU1B.mp3
    MP3 - 3,2 MB - 01:24
    Download
  • otp_Erka776ltung_AU1B.mp3
    MP3 - 2,5 MB - 01:06
    Download

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Das kalte und oft feuchte Wetter im Winter ist nicht nur ungemütlich. Es ist auch typisches Erkältungs-Wetter. Wie Sie sich vor Husten, Halsweh und Heiserkeit schützen können, dazu Petra Terdenge:

Sprecherin: Wenn der Hals weh tut und die Nase verstopft ist, dann haben wir uns erkältet bzw. uns einen so genannten grippalen Infekt zugezogen. Das ist lästig, aber harmlos, und nach einigen Tagen geht es uns wieder besser. Eine echte Grippe kann aber gefährlich werden, sagt Christian Krumm von der "Apotheken Umschau":

O-Ton Christian Krumm: 22 sec.

"Eine echte Grippe, die so genannte Influenza, ist aber eine sehr ernste Virus-Infektion. Da fühlt man sich innerhalb kürzester Zeit schlagartig sehr krank, möchte einfach nur noch ins Bett. Das Fieber kann auf vierzig Grad und höher steigen. Für ältere Menschen, chronisch Kranke, auch Kinder ist das natürlich sehr gefährlich. Da macht es unbedingt Sinn, sich beim Hausarzt über eine Impfung zu informieren."

Sprecherin: Gegen Erkältungs- und Influenza-Viren können wir vorbeugen - zum Beispiel, indem wir den Erregern durch gründliche Hygiene das Leben schwer machen:

O-Ton Christian Krumm: 13 sec.

"Der beste Schutz ist Hände waschen. Mehrmals täglich, mindestens zwanzig Sekunden lang, unter fließendem Wasser mit milder Seife gründlich waschen, mit einem sauberen Tuch abtrocknen. Und natürlich sollte man auch Abstand halten zu erkälteten Menschen."

Sprecherin: Vermutlich werden wir uns alle in diesem Winter mindestens ein Mal erkälten. Folgende Tipps lindern die Beschwerden:

O-Ton Christian Krumm: 17 sec.

"Ganz wichtig ist, dass man ausreichend trinkt. Ideal sind Wasser, Früchte-, Kräutertees, verdünnte Saftschorlen - das unterstützt den Kreislauf und das Immunsystem. Bei Schnupfen kann man auch Nasenduschen ganz gut verwenden. Das alles hält die Schleimhäute feucht und intakt, und dadurch können sie die Erreger besser abwehren."

Abmoderationsvorschlag:

Ein weiterer Tipp aus der "Apotheken Umschau": Gönnen Sie sich ausreichend Schlaf! Studien haben gezeigt, dass Menschen, die mindestens sieben Stunden pro Nacht schlafen, deutlich seltener erkältet sind als solche, die weniger Nachtruhe haben.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: