PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen mehr verpassen.

23.11.2017 – 04:15

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Mit Düften heilen

Mit Düften heilen
  • Bild-Infos
  • Download

2 Audios

  • bme-Du776fte_BuF11.mp3
    MP3 - 3,4 MB - 01:28
    Download
  • otp-Du776fte_BUF11.mp3
    MP3 - 2,7 MB - 01:10
    Download

Baierbrunn (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Gerüche beeinflussen oft ganz unbewusst unser Denken, unsere Handlungen und Entscheidungen. Wir können Düfte aber auch bewusst zum Beispiel für unsere Gesundheit einsetzen. Wie das genau funktioniert, erklärt uns Dagmar Ponto:

Sprecherin:

Mit Düften heilt man schon seit über tausend Jahren und setzt sie auch heute noch zur Linderung von Beschwerden ein. Auch Forscher wissen, dass sich ätherische Öle für die Gesundheit von Groß und Klein nutzen lassen, schreibt das Apothekenmagazin "Baby und Familie". In welchen Bereichen ätherische Öle eingesetzt werden können, erklärt uns Chefredakteurin Stefanie Becker:

O-Ton Stefanie Becker: 16 Sekunden

"Eine Aromatherapie wird zum Beispiel bei Geburten, schlecht heilenden Wunden oder antibiotikaresistenten Keimen eingesetzt. Viele ätherische Öle können gegen Bakterien, Pilze oder sogar Viren etwas bewirken. Und sie haben den Vorteil, dass sie selbst keine Resistenzen bilden."

Sprecherin:

Weitere Vorteile ätherischer Öle sind die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten:

O-Ton Stefanie Becker: 19 Sekunden

"Man kann zum Beispiel ätherische Öle inhalieren, und die Aromen gelangen dann über die Nase ins Blut und Gehirn. Oder man legt bei Erkältung einen Brustwickel mit Thymian-, Anis-, oder Fichtennadelöl an. Man kann ätherischen Öle auch bei Massagen einsetzen oder sie in einen Duftstreamer füllen und so die Raumluft verbessern."

Sprecherin:

Aber nicht nur Erwachsene profitieren von der heilenden Wirkung, auch bei Kindern kann man eine Aromatherapie anwenden:

O-Ton Stefanie Becker: 22 Sekunden

"Nur in Absprache mit dem Kinderarzt sollten ätherische Öle bei den Kleinen eingesetzt werden und dann auch immer stark mit Wasser verdünnt. Die meisten ätherischen Öle werden von Kindern gut vertragen. So kann man zum Beispiel bei Ein- und Durchschlafproblemen des Kindes, Lavendelöl mit Wasser verdünnt in eine Duftlampe füllen. Nach kurzer Zeit verbreitet sich dann der entspannende Duft und kann seine beruhigende Wirkung entfalten."

Abmoderationsvorschlag:

Beim Kauf sollte man darauf achten, dass der geschützte Begriff "naturrein" auf dem Fläschchen steht, denn dann sind keine synthetischen Stoffe enthalten, empfiehlt "Baby und Familie".

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell