Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Katzen brauchen unbedingt Fleisch
Vegane Ernährung kommt für Stubentiger nicht in Frage

Baierbrunn (ots) - Auch wenn Frauchen oder Herrchen sich selbst vegan ernähren, sollten sie ihren Katzen diesen Lebensstil auf keinen Fall aufzwingen. Katzen seien "auf bestimmte Nährstoffe angewiesen, die nur in tierischen Produkten vorkommen", betont Dr. Julia Fritz, Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik aus München, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". "Katzen sind im Gegensatz zu Hunden strikte Fleischfresser." Bei Hunden, die wie Menschen Allesfresser sind, ist laut Fritz rein theoretisch auch eine vegane Ernährung möglich - vorausgesetzt das Tier frisst gern Soja und man fügt einzelne Eiweißbaustoffe mit Nahrungsergänzungsmitteln hinzu. Hunde könnten Vitamin A aus Betakarotin herstellen, das zum Beispiel in Karotten stecke, so die Expertin. Katzen aber verwerteten nur das richtige Vitamin, wie es etwa in Leber enthalten sei.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 12/2016 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: ruedinger@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: