Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Wenn Lärm krank macht - Umfrage: Für jeden vierten ist Lärm ein gesundheitsgefährdender Stressfaktor

Baierbrunn (ots) - Wenn es um sie herum laut ist, finden sie einfach keine Ruhe: Für ein Viertel der Männer und Frauen in Deutschland (26,8 %) bedeutet Lärm einen nervenaufreibenden Stressfaktor, der sie auf Dauer krank macht. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Jeder Sechste (16,4 %) ist eigenen Angaben zufolge "sehr geräuschempfindlich". Besonders stark gestört und belästigt fühlen sich viele Deutsche vor allem durch Straßenverkehrslärm (15,5 %), Industrie- und Baustellenlärm (13,8 %), Nachbarschafts- (13,4 %), Flug- (10,0 %) und Schienenverkehrslärm (9,2 %). Immerhin fast jeder Zwanzigste (4,6 %) musste wegen gesundheitlicher Probleme in Folge von Lärm (z. B. Konzentrations-, Schlafstörungen etc.) schon einen Arzt aufsuchen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.004 Männern und Frauen ab 14 Jahren.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: