Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

"Wir setzen auf Freiwilligkeit"
Sicherheitsexperte der Fahrradlobby ADFC rät von einer Helmpflicht ab

Baierbrunn (ots) - Die meisten Deutschen wollen nicht gezwungen werden, beim Radeln einen Helm zu tragen. Roland Huhn, Sicherheitsexperte des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs, sieht ebenfalls gute Gründe, auf eine Helmpflicht zu verzichten. "Generell sind seine Effekte wissenschaftlich umstritten", sagt er in der "Apotheken Umschau". Der Helm könne natürlich Verletzungen bei einem Sturz verhindern oder abmildern. "Beim Zusammenstoß mit einem schnellen Auto schützt er nur begrenzt", schränkt er ein. Älteren Menschen, Kindern und sportlichen Fahrern empfiehlt er einen Helm, aber: "Wir beim ADFC setzen auf Freiwilligkeit. Die Helmpflicht würde viele Menschen vom Radfahren abhalten."

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 10/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
ww.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: