Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

"Debatte jetzt beginnen"
Rechtswissenschaftler: Über die Genomchirurgie reden, bevor Fakten dazu zwingen

Baierbrunn (ots) - Seit chinesische Forscher zum weltweiten Entsetzen erstmals genetisch veränderte Emryonen züchteten, wächst der Druck, über die Regeln der "Genomchirurgie" zu diskutieren. "Die Debatte sollte jetzt beginnen und nicht erst, wenn die Verfahren bereits reif für medizinische Anwendungen sind", mahnt Professor Jochen Taupitz, Rechtswissenschaftler an der Universität Mannheim und stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Ethikrats, in der "Apotheken Umschau". "Es muss auf jeden Fall Veränderungen geben. Welche das sein werden, muss aber die Gesellschaft als Ganzes beantworten", sagt er.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 9/2015 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: