Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Unterschätzte Schadstoff-Last
Viele Gewässer enthalten zu hohe Pestizidrückstände - kritisch ist der Mix verschiedener Stoffe

Baierbrunn (ots) - Mehr als 40 Prozent der Gewässer weltweit enthalten höhere Konzentrationen an Insektiziden als erlaubt. Das gilt auch für 138 Messdaten aus Deutschland, die Forscher der Universität Koblenz-Landau analysierten. In Ablagerungen am Boden der Flüsse und Seen fanden sich noch häufiger unannehmbar hohe Werte, berichtet die "Apotheken-Umschau". Die Studie von Sebastian Stehle und Professor Ralf Schulz stellt die aktuelle Risikobewertung von Insektenbekämpfungsmitteln infrage: "Die als unbedenklich geltende Konzentration eines Pestizids stellen Behörden nur für jedes einzelne Mittel fest. Welche Auswirkungen Pestizid-Cocktails haben, wird jedoch nicht berücksichtigt."

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 8/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: