Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Trügerische Erinnerungen
Fatal für Zeugenaussagen: Erinnerungen sind manipulierbar

Baierbrunn (ots) - Psychologen können die Erinnerung von Menschen so manipulieren, dass sie glauben, sie hätten in ihrer Jugend etwas getan, was in Wirklichkeit nie geschehen ist. Der forensischen Psychologin Dr. Julia Shaw gelang es, Studenten in einem Experiment erfolgreich zu suggerieren, sie hätten als Jugendliche eine Straftat begangen. "Ich hätte nie geglaubt, dass das Gedächtnis so manipulierbar ist", sagt sie in der "Apotheken Umschau". Das Rechtssystem wird sich darauf stärker als bisher einstellen müssen. Möglicherweise wurden und werden immer wieder Menschen verurteilt, die falsche Geständnisse abgelegt haben - von denen sie aber selbst überzeugt sind. Gerichtsgutachter können diese, anders als Lügen, kaum erkennen.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 6/2015 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: