Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Haare färben? Nichts für Männer! Umfrage: Nach wie vor ist Kolorieren und Tönen in erster Linie Frauensache

Baierbrunn (ots) - Haare färben ist immer noch vor allem ein Thema für Frauen, der Anteil der Männer, die dies tun, ist verschwindend gering. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Laut Erhebung "mogeln" nur 1,6 Prozent der Männer bei der Haarfarbe, aber 41,4 Prozent der Frauen - weil ihnen die Ursprungsfarbe nicht gefällt bzw. um graue Haare zu kaschieren. Dass Haarefärben für viele Männer nach wie vor keine Option ist, zeigen auch weitere Ergebnisse. Zwar erklären fast drei Viertel (73,7 Prozent) der Herren, "kein Problem" damit zu haben, wenn Geschlechtsgenossen kolorieren oder tönen. Persönlich käme dies jedoch laut eigener Aussage für fast ebenso viele (69,3 Prozent) "überhaupt nicht" in Frage. Offenbar wäre ein solcher Griff in die kosmetische Trickkiste vielen Männern peinlich. Denn fast vier von zehn (37,7 Prozent) geben an, dass sie es niemandem erzählen würden, wenn sie Veränderungen bei der Haarfarbe vornähmen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 983 Frauen und 944 Männern ab 14 Jahren.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: