Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Steigen ab 2016 die Kassenbeiträge?
Ausgaben steigen bereits, Reserven schmelzen, Bundesregierung kürzt Zuschüsse

Baierbrunn (ots) - Die kurze Phase relativ stabiler Krankenkassenbeiträge scheint sich dem Ende zuzuneigen. Zum ersten Mal seit längerem überstiegen im Jahr 2014 die Ausgaben der gesetzlichen Versicherer wieder die Einnahmen. Zudem hat die Bundesregierung den Steuerzuschuss in den Gesundheitsfonds um sechs Milliarden Euro in zwei Jahren gekürzt. Folge: Die Rücklagen der Kassen in Höhe von mehr als 28 Milliarden Euro schmelzen. Professor Jürgen Wasem, Lehrstuhlinhaber für Gesundheitsmanagement an der Universität Duisburg-Essen und einer der besten Kenner des Systems, rechnet für das Jahr 2016 mit einem Anstieg von durchschnittlich 0,1 Prozent, für 2017 mit weiteren 0,2 Prozent, berichtet die "Apotheken Umschau". Ähnlich die Prognosen mehrerer Kassenchefs: Um 0,2 bis 0,3 Prozent müsse der Zusatzbeitrag künftig jedes Jahr steigen, um die wachsenden Ausgaben zu decken.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 4/2015 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: