Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

"Drei Jahre sind zu viel"
Worauf man bei Verträgen mit Fitness-Studios achten sollte

Baierbrunn (ots) - Gute Idee, regelmäßig ins Fitness-Studio zu gehen. Aber lange Mindestlaufzeiten, ungünstige Kündigungsfristen und automatische Vertragsverlängerungen können den Spaß am Sport verderben. "Fristlos kündigen geht nur, wenn ein Arzt attestiert, dass man keinen Sport mehr treiben kann", erklärt Miriam Rusch-Rodosthenous, Juristin bei der Verbraucherzentrale NRW, in der "Apotheken Umschau". Man solle sich Kündigungsfristen gut merken, weil sich sonst der Vertrag automatisch verlängert. Die Studios sind an langen Vertragslaufzeiten interessiert. "Drei Jahre sind zu viel", meint die Verbraucherschützerin. Vertragsdauer, Haftungsausschlüsse und hohe Gebühren bei Verlust der Mitgliedskarte seien rechtlich nicht immer in Ordnung.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 3/2015 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: