PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen mehr verpassen.

08.06.2014 – 10:00

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

Zucker als Leckerbissen für Pilze
Warum Scheidenpilz bei Diabetes besonders häufig ist

Baierbrunn (ots)

Candidapilze sind natürliche Bewohner der Scheide. Mitunter aber nimmt ihre Zahl überhand - das "Ökosystem" der Scheide gerät aus dem Gleichgewicht. Besonders gefährdet sind Diabetikerinnen, und zwar dann, wenn der Zuckerspiegel im Blut und in der Folge im Scheidengewebe steigt. Denn für Candidapilze ist Zucker ein "Leckerbissen", von dem sie sich stark vermehren. "Das ist einer der Gründe, warum Frauen mit Diabetes häufiger unter Scheidenpilz leiden", erklärt Professor Werner Mendling vom Deutschen Zentrum für Infektionen in Gynäkologie und Geburtshilfe in Wuppertal im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Meistens wirkt eine Behandlung mit örtlich anwendbaren Antipilzmitteln, etwa als Zäpfchen, die es auch rezeptfrei gibt. Da aber auch andere Keime Brennen, Ausfluss und Juckreiz auslösen können, rät Gynäkologe Mendling zum Arztbesuch. Die Mittel werden am besten abends angewendet, dann kann sich der Wirkstoff über Nacht gut verteilen. Außerdem sollte man Waschlappen, Handtücher und Wäsche, solange die Infektion besteht, täglich wechseln und bei mindestens 60 Grad mit einem Vollwaschmittel waschen. Ansteckend sind Scheidenpilze nicht.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 6/2014 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen
Weitere Storys: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen