Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

13.04.2014 – 10:00

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

"Erhalten lohnt sich"
Wann operative Eingriffe an den Beinvenen besser unterbleiben sollten

Baierbrunn (ots)

Bei Durchblutungsstörungen der Beine ist eine Therapieoption, kranke Venen zu entfernen, die zu Stauungen führen und Thrombosen verursachen können. Es gibt aber Situationen, in denen es sinnvoller ist, sie trotzdem zu erhalten, mahnt Professor Achim Mumme vom Venenzentrum der Ruhr-Universität Bochum in der "Apotheken Umschau". "Bei der Therapieempfehlung berücksichtigt ein verantwortungsvoller Arzt auch, dass der Patient die Vene eventuell später als Bypass am Bein oder Herzen brauchen könnte", gibt Mumme zu bedenken. Besonders Diabetikern, Menschen mit Bluthochdruck und Rauchern empfiehlt er Zurückhaltung: Sie haben ein hohes Risiko für Arteriosklerose. Diese führt zu Engstellen an Gefäßen, die möglicherweise irgendwann mit einem Bypass überbrückt werden müssen. Dafür eignen sich unter anderem Venen - wenn sie noch vorhanden sind.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 4/2014 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen
Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen