Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Spinnenseide schützt Brustimplantate
Umhüllung mit dem biotechnisch hergestellten Material für weniger Narbengewebe

Baierbrunn (ots) - Mit Spinnenseide überzogene Brustimplantate sind besser verträglich als herkömmliche, berichtet die "Apotheken Umschau". Forscher der Universität Bayreuth umhüllten die Silikonimplantate mit einer biotechnologisch hergestellten Schicht aus Spinnenseiden-Proteinen. Dadurch entstehe weniger Narbengewebe, was das Risiko von Komplikationen nach einer Brustoperation senke, sagen die Forscher. Die mit dem Naturstoff beschichteten Implantate befinden sich noch in einer vorklinischen Testphase und stehen noch nicht für den Routineeinsatz zur Verfügung.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 3/2014 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: