Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

20.01.2014 – 09:15

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Deutschland - Fleischland - Umfrage: Trotz Fleischskandalen sind Braten, Schnitzel und Wurst für die meisten Bundesbürger unverzichtbar, doch manche haben umgedacht

Baierbrunn (ots)

Die Deutschen essen Fleisch und lieben es. Daran ändern auch die vielen Lebensmittelskandale der vergangenen Jahre nur wenig. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Gammelfleisch und nicht deklariertes Pferdefleisch haben bei 15,1 Prozent der Befragten zum Entschluss geführt, weitgehend auf Fleisch und Wurst zu verzichten. Wobei es große Unterschiede zwischen beiden Geschlechtern gibt: Bei den Frauen isst immerhin jede Fünfte (21,1 Prozent) nach eigener Aussage seither nach Möglichkeit keine Fleischprodukte mehr, bei den Männern nicht einmal jeder Zehnte (8,9 Prozent). Das Gros (82,8 Prozent) der Umfrageteilnehmer möchte jedoch Fleisch und Wurstwaren im Speiseplan auf keinen Fall missen. Besonders lieben die Bundesbürger Gegrilltes. Dies in Form von Fleisch oder Würstchen gerne zu verzehren, geben 82,3 Prozent der Befragten an. Nicht egal ist vielen allerdings Herkunft und Qualität der "fleischlichen" Genüsse: Drei von zehn (29,4 Prozent) Befragte wollen genau wissen, woher Fleisch und Wurst kommen, und kaufen deshalb direkt beim Bauern oder Erzeuger. 13,8 Prozent bevorzugen sogar ausschließlich Produkte in Bioqualität.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.094 Personen ab 14 Jahren, darunter 1.072 Frauen und 1.022 Männer.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau