Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

"Viele mogeln sich durch"
In Deutschland sind rund 7,5 Millionen Erwachsene Analphabeten

Baierbrunn (ots) - Kaum zu glauben, aber unter den 18- bis 64-jährigen Deutschen können 14 Prozent gar nicht oder nur mangelhaft lesen und schreiben. Mehr als die Hälfte davon ist sogar berufstätig. "Die Betroffenen finden Wege sich durchzumogeln", sagt Professorin Anke Grotlüschen, die das Problem im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung untersucht hat, in der "Apotheken Umschau". An ihre Grenzen stoßen die Analphabeten oft erst, wenn neue Anforderungen an sie gestellt werden, bei denen Lesen und Schreiben gefordert sind. Viele Volkshochschulen bieten mittlerweile Kurse für die erwachsenen Analphabeten an. "Die Rückmeldungen sind sehr positiv", sagt Grotlüschen. Der Bundesverband Alphabetisierung informiert unter der kostenlosen Rufnummer 0800/53334455 über Kurse in der Nähe des Anrufers.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 3/2012 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: