Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Malariamittel verliert an Schlagkraft
Resistenzen gegen Artemisinine nehmen zu

    Baierbrunn (ots) - Medikamente auf Basis der Artemisinine töten Malaria-Erreger wirkungsvoller als andere Arzneimittel. Daher sind Artemisinine in vielen Ländern die wichtigste Waffe gegen diese weit verbreitete Krankheit. Doch sie droht bereits stumpf zu werden, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Forschungsergebnisse aus Südostasien. In Nordthailand konnte das Präparat Malariaerreger noch innerhalb von zwei Tagen eliminieren. Im Kambodscha dauerte es schon vier Tage. Die ersten Erreger hätten sich an den Wirkstoff angepasst, deuten die Forscher das Ergebnis.

    Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

    Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 10/2009 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: