Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

ots.Audio: Das Kreuz mit dem Kreuz: Tipps bei akuten Rückenschmerzen

Ein Audio

  • ruecken.mp3
    MP3 - 821 kB - 01:10
    Download

    Baierbrunn (ots) -

    - Querverweis: Audiomaterial ist unter
        http://www.presseportal.de/audio und
        http://www.presseportal.de/link/multimedia.mecom.eu abrufbar -

    "Ich hab Rücken" sagt Horst Schlämmer und auch Millionen Deutsche haben es im Kreuz. Rückenschmerzen haben sich hierzulande zum Volksleiden entwickelt. Doch es gibt auch bewährte Mittel, die helfen - vor allem, wenn die Schmerzen nur ab und zu auftreten. Wir sprechen dazu mit Peter Kanzler, Chefredakteur der "Apotheken Umschau". Hallo Herr Kanzler.

    O-Ton, 1 sec. "Hallo!"

    Bei Rückenschmerzen muss man nicht gleich zum Schmerzmittel greifen, schreiben Sie. Welche Hausmittel helfen denn?

    O-Ton, 27 sec. "Da gibt es ein gutes Hausmittel, das ist die so genannte warme Rolle. Dabei wird ein Handtuch zu einem Trichter gerollt. Dann mit heißem - nicht mit kochendem, mit heißem - Wasser gefüllt und dann tupft der Partner die betreffenden Stellen am Körper sanft ab. Dies sorgt oft für Linderung. Ebenfalls gut ist auch Bewegung, zum Beispiel Nordic Walken oder Walken überhaupt. Ganz schlecht ist, wenn Sie Ihren Körper absolut schonen und auch eine Schonhaltung einnehmen. Das verschlimmert die Rückenschmerzen eher noch."

    Und was kann man noch tun bei Rückenschmerzen? O-Ton, 18 sec. "Hilfreich sind Wärmepflaster und auch Wärmesalben. Diese fördern die Durchblutung an den betroffenen Stellen und diese Salben enthalten Capsaicin. Das ist eine sehr scharfe Substanz, die auch in Chili vorkommt. Und was ganz wichtig ist: Wenn Sie mit diesen Salben arbeiten, dass Sie danach Ihre Hände gründlich waschen, auf gar keinen Fall Kontakt mit den Augen haben."

    Hausmittel wie die "warme Rolle" und Wärmesalben, das hilft bei leichten Rückenschmerzen. Was kann man tun, wenn der Schmerz im Kreuz chronisch ist?

    O-Ton, 19 sec. "Chronische Schmerzen haben meist mehrere Ursachen, sie sind körperlich aber auch seelisch bedingt. Die Erfahrung zeigt, dass vor allem kombinierte Therapieformen sich am besten eignen. Betroffene sollten stets einen Arzt oder eine Klinik aufsuchen, der nicht nur die körperlichen Symptome behandelt, sondern der auch auf die aktuelle Lebenssituation mit eingeht. Das ist ganz wichtig."

    Danke schön Herr Kanzler!

    O-Ton, 1 sec. "Ja tschüs, vielen Dank!"

    Das waren Tipps gegen Rückenschmerzen von Peter Kanzler von der "Apotheken Umschau".

ACHTUNG REDAKTIONEN:    Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: