Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

ots.Audio: Schnee von gestern: Wie Sie Ihre Schuppen loswerden

Ein Audio

  • schuppen.mp3
    MP3 - 638 kB - 00:54
    Download

    Baierbrunn (ots) -

    - Querverweis: Audiomaterial ist unter
        http://www.presseportal.de/audio und
        http://www.presseportal.de/link/multimedia.mecom.eu abrufbar -

    Leise rieselt der "Schnee", das erleben viele Menschen nicht nur im Winter, sondern das ganze Jahr. Die Rede ist nicht von Weihnachten, es geht um Schuppen. Millionen Menschen leiden unter diesem Haarproblem. Dabei lassen sich Schuppen in der Regel gut bekämpfen. Wie sie entstehen weiß Peter Kanzler, Chefredakteur der Apotheken Umschau:

    O-Ton, 16 sec. "Schuppen entstehen, wenn die Kopfhaut entweder zu trocken oder zu fettig ist. In seltenen Fällen kann aber auch eine Krankheit dahinterstecken, in der Regel ist es Neurodermitis oder auch Schuppenflechte. Wer darunter leidet, sollte auf alle Fälle von einem Hautarzt abklären lassen, um welche Art von Schuppen es sich bei ihm handelt."

    Wenn man die Ursache des Problems kennt, ist man schon einen Schritt weiter. Danach geht es um die richtige Behandlung: O-Ton, 18 sec. "Es gibt für die verschiedenen Hauttypen unterschiedliche Shampoos, mit denen man in der Regel auch dieses Problem in den Griff bekommt. Entweder gibt es entfettende Shampoos bei zu fettigen Haaren oder eben milde Haarshampoos bei sehr trockener Kopfhaut. Lassen Sie sich am besten in der Apotheke beraten, dort weiß man am besten, welches Mittel für Sie geeignet ist."

    Haben Sie das richtige Shampoo gefunden, müssen Sie nur noch wissen, wie oft Sie sich die Haare damit waschen sollen: O-Ton, 17 sec. "Wer trockene Kopfhaut hat, sollte seine Haare so selten wie möglich waschen. Bei fettigen Haaren ist es genau anders herum, möglichst täglich. Und wenn man fettige Haare hat und Schuppen, dann hat sich folgender Tipp bewährt: dass man an einem Tag ein Haarshampoo benützt gegen fettiges Haar, am anderen Tag ein Anti-Schuppen-Shampoo."

    Wichtig ist vor allem eine gute Beratung, schreibt die Apotheken Umschau. Wer seine Haarprobleme nicht selbst in den Griff bekommt, sollte also entweder zu einem Hautarzt oder zur Apotheke gehen. Dort hilft man Ihnen, aus Ihren Schuppen den "Schnee" von gestern zu machen.

ACHTUNG REDAKTIONEN:    Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.gesundheitpro.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: