Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen mehr verpassen.

14.06.2007 – 04:15

Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen

ots.Audio: Mama, Papa, blöde Kuh! -Wie reagiert man dann als Eltern?

Ein Audio

  • Manieren.mp3
    MP3 - 1,1 MB - 01:11
    Download

    Baierbrunn (ots)

    - Querverweis: Audiomaterial unter
        http://www.presseportal.de/audio und http://www.multimedia.mecom.eu abrufbar -

    Die meisten Eltern sind darauf bedacht, Ihren Kindern gute Manieren beizubringen. Spätestens im Kindergartenalter beschleicht viele Mütter und Väter das Gefühl, die Erziehung in den Graben gefahren zu haben, denn selbst die nettesten Kinder testen in diesem Alter ihre Grenzen aus. Wir haben mit der Chefredakteurin Stefanie Becker, vom Apothekenmagazin "Baby und Familie", über typische Situationen gesprochen. Frau Becker, wie sollten Eltern zum Beispiel reagieren, wenn das Kind plötzlich nicht mehr teilen will?

    0-Ton: 22 Sekunden Das sollten Eltern akzeptieren, auch wenn es manchmal schwer fällt. Oft löst hier die Zeit das Problem von selbst. Die Kinder lernen, dass Geiz quasi wie ein Bumerang ist: Wer nichts gibt, bekommt nichts von anderen. Und grundsätzlich gilt aber, Großzügigkeit, dass lernen Kinder auch von den Eltern und von Freunden. Und deshalb sollten diese drauf achten, Vorbild zu sein.

    Peinlich wird es für die Eltern, wenn die Kinder plötzlich Schimpfworte und Kraftausdrücke benutzen. Sollte man das Verhalten ignorieren oder bestrafen?

    0-Ton 18 Sekunden Weder noch. Wenn das Kind zum Beispiel sagt: "Oma ist eine blöde Kuh", dann muss man ganz klar reagieren und sagen: "Stopp! So reden wir nicht miteinander" und erklären, dass das die Oma traurig macht. Wenn Kinder älter sind, dann hilft auch unter Umständen eine kurze räumliche Trennung. Die zeigt, dass hier eine Grenze überschritten ist.

    Und dann testen Kinder auch gerne aus, wie weit sie mit ihrem Befehlston kommen. Wie sollten sich die Eltern dann verhalten?

    0-Ton: 24 Sekunden Also, weniger ist hier manchmal mehr. Zum Beispiel sagt das Kind: "Ich hab' Durst". Und dann sollte man aber nicht gleich springen, wenn Kind sich selbst versorgen kann. Besser ist es, hier zu sagen: "Stimmt, du hast lange nichts mehr getrunken. Was könntest Du jetzt tun. Wenn das Kind andere Kinder kommandiert, sollten sich Eltern aber zurückhalten. Denn so erfährt das Kind schnell, dass der Ton bei Spielkameraden nicht gut ankommt.

    Und wie Eltern sich bei ihren Kindern verhalten sollten, wenn diese petzen oder lügen, kann man in der aktuellen "Baby und Familie" nachlesen.

    ACHTUNG REDAKTIONEN:        Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Kontakt:
Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 089 / 7 44 33-123
Fax:  089 / 744 33-459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell