Vorwerk Gruppe

Grundsteinlegung des SOS-Kinderdorfs in Vietnam (mit Bild)
Vorwerk Gruppe ermöglicht Bau eines SOS-Kinderdorfs in Vietnam

Regierungsmitglieder von Vietnam, Vertreter der SOS-Kinderdörfer International und Anka Kast (links), Mitglied der Vorwerk-Gesellschafterfamilie, enthüllen im vietnamesischen Quy Nhon den Grundstein für den Bau eines SOS-Kinderdorfs. Foto: Vorwerk & Co. KG. Die Verwendung dieses Bildes ist für... mehr

Wuppertal (ots) - Der Einzug von rund 140 Kindern in ein neues SOS-Kinderdorf im vietnamesischen Quy Nhon rückt näher: Regierungsmitglieder des vietnamesischen Bezirks Bin Dinh, Vertreter der SOS-Kinderdörfer weltweit und des Hauptsponsors Vorwerk enthüllten am 18. November in Quy Nhon den Grundstein für den Bau eines SOS-Kinderdorfs. Auf einem 448.000 m² großen Grundstück soll bis 2011 ein SOS-Kinderdorf und weitere Zusatzeinrichtungen entstehen. 14 SOS-Kinderdorf-Mütter, der Dorfleiter und SOS-Mitarbeiter werden in den 14 Familienhäusern rund um die Uhr für die Kinder da sein.

Im Zuge seines 125-jährigen Firmenjubiläums im Jahr 2008 hatte sich das Wuppertaler Familienunternehmen Vorwerk das Ziel gesetzt, ein SOS-Kinderdorf im vietnamesischen Quy Nhon zu errichten. "Uns liegt das Wohl von Kindern und Familien besonders am Herzen", sagt das Mitglied der Vorwerk-Gesellschafterfamilie Anka Kast, die der Grundsteinlegung beiwohnte. "Die Unterstützung der SOS-Kinderdörfer sehen wir, auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, als ein Teil der besonderen Verantwortung eines Familienunternehmens an." Seit der Gründung des 'Vorwerk Family Fonds' im Jahr 2002 unterstützen Vorwerk-Mitarbeiter, Fachberater und die Unternehmensleitung die SOS-Kinderdörfer über Einzelspenden, Sammelaktionen und den 'Vorwerk Family Cent', einer Spende über die monatliche Entgeltabrechung. Nachdem Vorwerk bereits SOS-Kinderdörfer in Indien und Costa Rica gefördert hatte, bringen die Vorwerker für den Bau des vietnamesischen SOS-Kinderdorfs bis Ende 2010 insgesamt 800.000 Euro auf.

Obwohl Vietnam von Natur aus mit einem guten subtropischen Klima und fruchtbaren Böden ausgestattet ist, zählt dieses Land mit seinen über 85 Millionen Einwohnern zu den ärmsten Ländern der Welt. Die SOS-Kinderdörfer sind daher bereits seit 1969 in Vietnam aktiv. "Im Namen der 140 Kinder, die in diesem SOS-Kinderdorf bald leben werden, bedanke ich mich für die großzügige Spende der Vorwerk Gruppe. Dank ihrer Unterstützung haben die Kinder bald die Möglichkeit, in der Geborgenheit einer Familie aufzuwachsen, die Schule zu besuchen, eine Ausbildung zu absolvieren und damit ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen", so Helmut Kutin, Präsident der SOS-Kinderdörfer. Auch nach der Fertigstellung des SOS-Kinderdorfs Anfang 2011 wird die Vorwerk Gruppe für den Unterhalt der in den "Vorwerk-Häusern" lebenden Familien aufkommen.

Fotos von der Grundsteinlegung des SOS-Kinderdorfs in Vietnam finden Sie im Pressebereich unter www.vorwerk.de.

Über Vorwerk

Die Vorwerk & Co. KG ist ein im Jahre 1883 gegründetes Familienunternehmen. Sitz der Holding ist in Wuppertal (Deutschland), die Zentralen der Geschäftsbereiche liegen in Wollerau/Schweiz (Geschäftsbereiche Kobold, Thermomix), Westlake/USA (Geschäftsbereich JAFRA Cosmetics), Singapur (Geschäftsbereich Lux Asia Pacific), Hameln/Deutschland (Teppichwerke) und Wuppertal (Geschäftsbereich akf Bankengruppe, HECTAS Gebäudedienste, Engineering).

An der Spitze der Unternehmensgruppe stehen die persönlich haftenden Gesellschafter Peter Oberegger und Walter Muyres. Weiteres Mitglied der Unternehmensleitung ist Reiner Strecker. Das Kerngeschäft von Vorwerk ist der weltweite Direktvertrieb hochwertiger Produkte. Weltweit sind rund 578.000 Menschen für Vorwerk tätig, davon 30.000 als Fachberater im Bereich Haushaltsgeräte und 526.000 bei JAFRA Cosmetics. Vorwerk erwirtschaftet ein Geschäftsvolumen von 2,44 Milliarden Euro (2008) und ist in 58 Ländern (2009) aktiv.

Über SOS-Kinderdorf

Seit ihrer Gründung durch Hermann Gmeiner im Jahr 1949 in Österreich setzen sich die SOS-Kinderdörfer dafür ein, Waisenkindern ein neues Zuhause zu bieten und Kindern, Jugendlichen und jungen Familien dabei zu helfen, ihr Leben zu meistern. Zur Zeit leben über 70.000 Kinder und Jugendliche in 500 SOS-Kinderdörfern und mehr als 390 SOS-Jugendeinrichtungen.

Die Kinder zu schützen - darum geht es auch bei der SOS-Familienhilfe, mit der die SOS-Kinderdörfer notleidende Familien dazu befähigen, wieder ein solides Fundament für ihre Zukunft zu bekommen. SOS-Einrichtungen, wie Kindergärten, Schulen, Ausbildungszentren, Krankenstationen und kleinere Wirtschaftsprojekte stehen selbstverständlich auch den benachbarten Gemeinden offen.

Präsident der SOS-Kinderdörfer ist seit 1985 Helmut Kutin, der selbst in einem SOS-Kinderdorf aufgewachsen ist. Im Jahr 1968 wurde er von Hermann Gmeiner persönlich beauftragt, das erste SOS-Kinderdorf in Vietnam zu bauen und setzte damit den Grundstein für das Engagement der SOS-Kinderdörfer in Vietnam mit heute 13 SOS-Kinderdörfern und 40 angeschlossenen Einrichtungen.

Pressekontakt:

Michael Weber
Vorwerk & Co. KG
Tel.: 0202 564-1247
michael.weber@vorwerk.de

Original-Content von: Vorwerk Gruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vorwerk Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: