HFH Hamburger Fern-Hochschule gem. GmbH

Flexibler ins Fernstudium der HFH einsteigen: Studienstart erstmals zum Oktober möglich
Start der HFH-Bachelorstudiengänge künftig alle drei Monate

Durch das dichte Netz an Studienzentren haben Fernstudierende der HFH die Möglichkeit, zusätzlich zum Selbststudium regelmäßig Seminare und Übungen zu besuchen. Hier erhalten sie Unterstützung durch praxiserfahrene Dozentinnen und Dozenten und können sich mit Kommilitoninnen und Kommilitonen austauschen. 
Flexibler ins Fernstudium der HFH einsteigen: Studienstart erstmals zum Oktober möglich. (Verwendung des Fotos nur im Textzusammenhang mit Nennung der Bildquelle genehmigt und kostenfrei) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/52472
Durch das dichte Netz an Studienzentren haben Fernstudierende der HFH die Möglichkeit, zusätzlich zum Selbststudium regelmäßig Seminare und Übungen zu besuchen. Hier erhalten sie Unterstützung durch praxiserfahrene Dozentinnen und Dozenten und können sich mit Kommilitoninnen und Kommilitonen... mehr

Hamburg (ots) - Die HFH · Hamburger Fern-Hochschule hat die Einstiegsmöglichkeiten in ihre Bachelorstudiengänge flexibilisiert. Studieninteressierte können künftig quartalsweise ein berufsbegleitendes Fernstudium beginnen. Nächster Starttermin für zahlreiche Bachelorstudiengänge ist damit erstmalig der 1. Oktober.

Stetiger Wandel ist heute ein zentrales Merkmal der modernen Arbeitswelt. Eine Antwort darauf ist das Prinzip des lebensbegleitenden Lernens, das den Erwerb von Wissen als kontinuierlichen Prozess begreift, der eigentlich nie endet. Wo ständig neues Wissen gebraucht wird, steigt auch der Bedarf an flexiblen Bildungsangeboten, die das lebenslange oder lebensbegleitende Lernen parallel zu Beruf und Familie ermöglichen. Das Konzept des Fernstudiums stellt unter den berufsbegleitenden Studienangeboten einen besonders flexiblen Ansatz dar, der viele Entscheidungsfreiheiten bietet. Im Fernstudium entscheiden Studierende zum Beispiel in hohem Maße selbst, wann sie studieren, wo sie studieren und auch, welches Lernpensum ihrer individuellen Situation am besten entspricht.

Studienstart künftig zum 1. Oktober, 1. Januar, 1. April oder 1. Juli

Die Fernstudiengänge der HFH · Hamburger Fern-Hochschule zum Beispiel erfüllen diese wichtigen Anforderungen an ein berufsbegleitendes oder auch familienbegleitendes Hochschulstudium. Nun bietet die HFH Studieninteressierten und Studierenden noch mehr Flexibilität bei der Planung und Organisation ihres Fernstudiums. Ab Herbst 2018 ist der Einstieg in zahlreiche berufsbegleitende Bachelorstudiengänge der HFH (www.hfh-fernstudium.de/bachelor) im dreimonatlichen Rhythmus möglich, nächster Starttermin ist damit erstmalig der 1. Oktober.

In Technik, Wirtschaft und Recht ab sofort, in Gesundheit und Pflege ab 1. Januar

In den Fachbereichen Technik (http://ots.de/E4I2lN) sowie Wirtschaft und Recht (http://ots.de/50VUKa) gilt die Umstellung ab sofort: Hier starten die Bachelor-Fernstudiengänge BWL, Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftspsychologie künftig jeweils zum 1. Oktober, 1. Januar, 1. April und 1. Juli. In den reinen Online-Studiengängen Wirtschaftsrecht ist der Studienstart im Bachelor und im Master sogar jederzeit möglich.

Im Fachbereich Gesundheit und Pflege (http://ots.de/LcBavZ) läuft der Umstellungsprozess noch bis zum Jahresende; hier ist der quartalsweise Studienstart bislang im Studienfach Psychologie möglich. Ab 1. Januar 2019 ist der quartalsweise Einstieg dann aber auch für folgende Bachelorstudiengänge des Fachbereichs möglich: Berufspädagogik für Gesundheits- und Sozialberufe, Gesundheits- und Sozialmanagement sowie Pflegemanagement.

An der HFH flexibel studieren - nicht nur hinsichtlich Zeit und Ort

Während viele berufstätige Studierende ein Fernstudium vor allem deshalb wählen, weil sie damit ihre Lernzeiten und -orte frei wählen können, bietet das Fernstudium an der HFH den Studierenden darüber hinaus weitere Möglichkeiten, das Studium auf die eigenen Bedürfnisse zuzuschneiden (http://ots.de/EpEuHz).

Je nach Voraussetzungen und Lernzielen können Studierende in vielen Studiengängen verschiedene Semestervarianten wählen oder sich zwischen einem Teilzeit- oder Vollzeitstudium entscheiden. Diese Möglichkeit bietet die HFH zum Beispiel in Psychologie und Wirtschaftspsychologie an. Wer Berufserfahrung mitbringt oder bereits ein erstes Studium absolviert hat, kann seine individuelle Studiendauer oft durch die Anrechnung von Vorwissen verkürzen; auch hierfür hat die HFH individuell zugeschnittene Studiengangsvarianten in ihrem Programm.

Auch bei der Studienmethode können sich Studierende frei entscheiden: Wer lieber für sich alleine lernt, kann sich im Selbststudium mithilfe der Studienbriefe und der HFH-Onlineplattform den gesamten prüfungsrelevanten Stoff erarbeiten. Wer auch im Fernstudium lieber mit anderen zusammen studiert und inhaltliche Unterstützung wünscht, besucht an den Wochenenden unterstützende Seminare und Übungen in den 50 HFH-Studienzentren. Hier vermitteln erfahrene Dozenten aus Wissenschaft und Praxis die fachlichen Inhalte der Module, stehen für Fragen der Studierenden zur Verfügung und unterstützen sie beispielsweise bei der Themenfindung und beim Schreiben von Haus- und Abschlussarbeiten.

In den wissenschaftlichen Arbeiten können Studierende, nach Rücksprache mit den Dozenten, häufig auch eigene Inhalte, beispielsweise aus dem beruflichen Umfeld, einbringen. Damit lässt sich das während des Studiums erworbene Wissen direkt für die berufliche Praxis anwenden. Durch die interdisziplinäre Ausrichtung vieler Studiengänge ist es zudem möglich, auch Module aus anderen Fachbereichen und Studienfächern zu wählen und somit über den eigenen fachlichen Tellerrand hinauszublicken.

Detaillierte Informationen zum Fernstudienangebot und zum flexiblen Studienmodell der HFH finden sich unter www.hfh-fernstudium.de

Die HFH · Hamburger Fern-Hochschule

Mit rund 12.000 Studierenden und über 10.000 Absolvent_innen ist die staatlich anerkannte und gemeinnützige HFH · Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen, Auszubildenden und Personen mit familiären Verpflichtungen den Weg zu einem akademischen Abschluss zu eröffnen. Dabei kommen flexible Studienkonzepte zum Einsatz, die den individuellen Bedürfnissen der Studierenden Rechnung tragen. An mehr als 50 regionalen Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet die Hochschule ihren Studierenden eine wohnortnahe und persönliche Betreuung. Angeboten werden zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Weiterbildungen in den Fachbereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft und Recht. Weitere Informationen zur HFH finden Sie unter www.hfh-fernstudium.de.

Pressekontakt:

Thomas Graf
HFH · Hamburger Fern-Hochschule
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

040 35094-3482
presse@hfh-fernstudium.de
www.hfh-fernstudium.de

Original-Content von: HFH Hamburger Fern-Hochschule gem. GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HFH Hamburger Fern-Hochschule gem. GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: