HFH Hamburger Fern-Hochschule gem. GmbH

Bachelor, Master und duales Studium: Mit der HFH neue Wege gehen

Bachelor, Master und duales Studium: Mit der HFH neue Wege gehen
Neben Bachelor- und Masterstudiengängen bietet die HFH auch zahlreiche Weiterbildungsmodule an. (Foto: M. Schlösser)

Neue Chancen ergreifen und die eigene Karriere vorantreiben: Mit einem Fernstudium an der HFH ist das sogar parallel zum Beruf oder der eigenen Ausbildung möglich. Bis zum 15. November 2017 können sich Studieninteressierte noch für ein Studium bewerben, das sich hervorragend auf ihre Ansprüche und Lebensumstände zuschneiden lässt. Auch einige neue Studienangebote sind dabei.

Neue Chancen ergreifen und die eigene Karriere vorantreiben: Mit einem Fernstudium an der HFH ist das sogar parallel zum Beruf oder der eigenen Ausbildung möglich. Bis zum 15. November 2017 können sich Studieninteressierte noch für ein Studium bewerben, das sich hervorragend auf ihre Ansprüche und Lebensumstände zuschneiden lässt. Auch einige neue Studienangebote sind dabei.

Erste Station Bachelorabschluss

Das Bachelorprogramm der HFH umfasst derzeit acht grundständige Bachelorstudiengänge, die von BWL und Wirtschaftsrecht online über Pflegemanagement sowie Gesundheits- und Sozialmanagement bis hin zu Wirtschaftsingenieurwesen reicht. Mit den neuen Studiengängen Berufspädagogik, Psychologie und Wirtschaftspsychologie hat die Fernhochschule zudem ihr Portfolio um drei beliebte und stark nachgefragte Studiengänge erweitert und bietet damit Studienplätze an, die an Präsenzhochschulen oftmals fehlen. Bewerbungen hierfür sind bereits jetzt möglich - nächster Studienstart ist der 1. Januar 2018.

In mehreren verkürzten Studienmodellen können sich Studierende bereits erbrachte Leistungen aus Studium oder Beruf anrechnen lassen und Zeit sparen. So gibt es zum Beispiel in BWL, Wirtschaftsingenieurwesen oder Health Care Studies Studienvarianten, in denen entsprechende Vorerfahrungen aus Beruf oder Erststudium umfangreich berücksichtigt werden, woraus sich eine Verkürzung der Regelstudienzeit ergibt.

Masterstudiengänge: Zielgenau Know-how ausbauen

Auf dem Bachelorwissen aufbauend können Absolventen eines Bachelorstudienganges oder eines vergleichbaren Studiums aus sechs Masterprogrammen den für sie richtigen auswählen. Berufsbegleitend werden hier Wissen aus dem Erststudium vertieft und Spezialisierungen dem eigenen Jobprofil entsprechend ausgebaut. Mit Inhalten wie Management und Leadership sowie der Vermittlung fachspezifischer und fachübergreifender Kompetenzen werden Masterstudierende zudem optimal auf Führungspositionen vorbereitet.

Neben einem MBA in General Management, den Masterstudiengängen Maschinenbau und BWL sowie Wirtschaftsrecht online und Management von Organisationen und Personal im Gesundheitswesen, haben Masterinteressierte ab dem 1. Januar 2018 zudem die Möglichkeit, den neu eingeführten Master Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren. Dieser kann als Master of Science oder - unter bestimmten Voraussetzungen - auch als Master of Engineering abgeschlossen werden. Darüber hinaus können die Studierenden den Studiengang - je nach Ausrichtung des Erststudiums - als 60, 90 oder 120 ECTS Points-Variante absolvieren.

Studium, Ausbildung - warum nicht beides?

Immer stärker in den Fokus von Unternehmen und Arbeitgebern rücken heute auch dual Studierende. Absolventen eines dualen Studiums verfügen nicht nur über eine fundierte Ausbildung und erste Berufserfahrung, sondern können parallel dazu bereits einen ersten akademischen Abschluss vorweisen. Diese Doppelqualifikation macht sie schließlich zu begehrten Fachkräften. Auch die HFH bietet verschiedene duale Studiengänge, etwa in BWL, Logistik oder Health Care Studies, an. Durch das flexible Fernstudienmodell und enge Abstimmungen mit den Inhalten der Berufsausbildung ermöglichen die dualen Varianten ein sehr praxisnahes Studium.

Dem Karriereaufstieg näher kommen

Seit 20 Jahren ist die HFH fester Bestandteil des deutschen Fernstudienmarkts. Für Studierende bedeutet das: langjährige Erfahrung in der akademischen Fernbildung und Beständigkeit. Über 9.000 Absolventen haben so ihren Abschluss gemacht und sind ihren Karrierewünschen näher gekommen.

An einem HFH-Fernstudium Interessierte können sich noch bis zum 15. November 2017 für die meisten der HFH-Studiengänge bewerben. Lediglich für Health Care Studies, Wirtschaftsrecht online (LL.B. und LL.M.) und einige duale Studiengänge gelten gesonderte Bewerbungsfristen. In einem vierwöchigen Testzeitraum können Studierende zudem das HFH-Studium unverbindlich und risikolos ausprobieren.

Informationen zu den einzelnen Studienangeboten finden Studieninteressierte hier.

Mit rund 12.000 Studierenden ist die staatlich anerkannte und gemeinnützige HFH
· Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands.
Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen, Auszubildenden und
Personen mit familiären Verpflichtungen den Weg zu einem akademischen Abschluss
zu eröffnen. Dabei kommen flexible Studienkonzepte zum Einsatz, die den
individuellen Bedürfnissen der Studierenden Rechnung tragen. An mehr als 50
regionalen Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet die
Hochschule ihren Studierenden eine wohnortnahe und persönliche Betreuung.
Angeboten werden zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge sowie
Weiterbildungen in den Fachbereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie
Wirtschaft und Recht. Weitere Informationen zur HFH finden Sie unter
www.hamburger-fh.de. 

Original-Content von: HFH Hamburger Fern-Hochschule gem. GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HFH Hamburger Fern-Hochschule gem. GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: