Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Lebenslange VIP-Dauerkarte bei "Borni"-Abschied

    Bremen (ots) - Die Ära von Jürgen L. Born, des langjährigen Vorsitzenden der Geschäftsführung von Werder Bremen, ging am Dienstagabend mit einer Abschiedsfeier stilvoll zu Ende. Im Restaurant "Outer Roads" luden die Grün-Weißen zahlreiche Freunde, Weggefährten und ehemalige Kollegen ein, um dem Finanzexperten, der seit 1999 die Geschicke des Bundesligaklubs mitgeprägt hat, das Abschiednehmen etwas leichter zu machen.

    Denn leicht fällt es dem 68-Jährigen nicht, "wie bei allen Dingen, die einem Freude machen", räumte Born in seiner wie gewohnt launigen Rede ein. Vor allem die Menschlichkeit in einer Branche, in der so viel Geld bewegt wird und die ganz besondere familiäre Note, die trotz aller Entwicklungen hin zu einem Spitzenklub bei Werder immer noch vorhanden ist, haben ihm, so Born, "die Arbeit immer leicht gemacht." Arbeit, die er über ein Jahrzehnt ehrenamtlich ausgeführt hat. "Ich habe mindestens zwei Mal am Tag einen Kaffee bekommen, wenn man das hochrechnet, kommt einiges zusammen", relativierte er mit einem Lächeln diesen Fakt.

    Bei allem Wortwitz hat der ehemalige Vorsitzende der Geschäftsführung, aber auch viel Know-how in die Arbeit von Werder Bremen eingebracht, als er 1999 das Amt übernahm. Damals verlegte der Banker, der über 30 Jahre in Südamerika verschiedene Institute führte, seinen Lebensmittelpunkt für Werder an die Weser und reihte sich mit Klaus Allofs als weiteres neues Gesicht neben die beiden Routiniers Klaus-Dieter Fischer und Manfred Müller in das neue Führungs-Quartett ein, das damals noch als Werder-Vorstand arbeitete und nach der Umstrukturierung 2003 als Geschäftsführung der Werder Bremen GmbH & Co KG aA agierte.

    Die Bilanz dieser letzten zehn Jahre kann sich sehen lassen. Umsatzsteigerung von umgerechnet 33 Millionen Euro (damals gab es ja noch die DM) auf den Rekord von 113 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Ausbau aller wichtigen Geschäftsfelder. Professionalisierung der Medienarbeit, für die Born ebenfalls in der Geschäftsführung verantwortlich zeichnete.

    Es war Klaus Allofs am Dienstagabend, der diese Bilanz in der offiziellen Laudatio der Werderaner auf ihren ehemaligen Vorsitzenden unterstrich. Doch Born blieb bescheiden und spielte den Ball an seinen Nachfolger als Vorsitzenden der Geschäftsführung zurück: "Das ist ja nicht nur mein Werk. Dem wirtschaftlichen Erfolg sprintet der sportliche immer voraus." Damit dankte er ausdrücklich auch dem anwesenden Trainerstab, inklusive Cheftrainer Thomas Schaaf, sowie dem langjährigen Kapitän Frank Baumann für die Zusammenarbeit.

    Damit Jürgen L. Born auch in den kommenden Jahren die sportliche Entwicklung von den besten Plätzen verfolgen kann, überreichte Klaus Allofs ihm neben einer launigen Karikatur auch die "Lebenslange Dauerkarte für den VIP-Rang-Platin", ein Geschenk, das der Geehrte mit großer Freude und Rührung entgegennahm. Es folgte ein schöner Abend mit vielen Gesprächen und der Vorfreude auf die nächsten Werder-Fußball-Feste - weiterhin mit "Borni" auf der Haupttribüne.

Pressekontakt:
Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: