Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Heiße Reifen beim ersten Date mit Volkswagen

    Bremen (ots) - Jede Menge PS! Viele windschnittige Typen! Und richtig gute Laune! Für die Werder-Profis stand am Dienstagmittag das erste Date mit dem neuen Sponsor Volkswagen auf dem Programm. Und zwischen den Kickern und den Autobauern hat es absolut gefunkt, beziehungsweise gequietscht. Denn direkt am Weser-Stadion ging es richtig rund.

    Ein zwölfköpfiges "Volkswagen experience"-Team hatte zwei große Parkplätze sperren lassen und stellte den Profis ihre Produktpalette vor. Frings, Fritz & Co. durften sich nach Herzenslust austoben. Entweder probierten sie ihren künftigen Dienstwagen gleich selbst aus oder ließen sich als Beifahrer von zwei professionellen Rennfahrern mitnehmen, die ihnen deutlich machten, dass es schwer sein wird, die Grenzen der Fahrzeuge zu erreichen. "Eine Riesen-Spaß, alle Typen mal kennenzulernen. Die Fahrzeuge haben richtig Dampf unter der Haube. Ich habe schon alle ausprobiert", grinste ein PS-berauschter Sebastian Boenisch, der es sich nicht nehmen ließ, den einen oder anderen Beifahrer aus der VW-Gruppe an seinem Spaß teilhaben zu lassen.

    Etwas ruhiger ging es Kapitän Frank Baumann an, der sich konservativer auf die Suche nach dem neuen Dienstfahrzeug machte. "Das Angebot von VW ist ja so riesig, dass ich mich gar nicht richtig entscheiden kann. Ich werde mich in den kommenden Tagen wohl noch etwas umhören, um mich festlegen zu können." Die Vorfreude auf die Kooperation mit dem neuen Top-Sponsor ist aber groß. Nach der PS-Schau am Dienstagmittag blieb auch "Baumi" nicht unbeeindruckt. "Was VW hier auf die Beine gestellt hat, ist schon beeindruckend. Die Tour mit den Rennfahrern hatte höchstes Freimarkt-Feeling zu bieten. Das war nichts für einen schwachen Magen", freute sich der Kapitän, der einige blasse Kollegen aus den beiden Golf R32 aussteigen sah. Bei Petri Pasanen lag die Blässe aber nicht am Magen. Der Finne kommentierte die heiße Fahrt ganz cool: "Das macht uns Finnen nichts aus. Wir sind ein Rennfahrer-Volk."

    Man spürte, dass die Kooperation nur Gewinner hervorbringen wird. Das sah auch Werders Geschäftsführer Manfred Müller so: "VW ist ein Weltkonzern. Wir freuen uns, mit Volkswagen künftig einen weiteren potenten Partner begrüßen zu können. Der ausgehandelte Vertrag wird am 01.07.2008 in Kraft treten und zunächst zwei Jahre laufen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es auf eine langjährige Kooperation hinauslaufen wird." Rainer Brensing, Leiter Volkswagen-Events und -Sponsoring, hätte sicher nichts dagegen, denn er machte deutlich, dass sich beide Partner gesucht und gefunden hätten. "Werder und VW bewegen sich auf Chamions-League-Niveau. Während sich Volkswagen unter den weltweit führenden Automarken einen Konkurrenzkampf liefert, spielt Werder seit Jahren gegen die besten Teams der Welt. Hier arbeiten die richtigen Partner zusammen."

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:

Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: