PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Werder Bremen GmbH & Co KG aA mehr verpassen.

18.10.2007 – 16:25

Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Cheftrainer Thomas Schaaf verlängert bei Werder bis 2010

Bremen (ots)

Cheftrainer Thomas Schaaf hat am Donnerstag seinen
Vertrag bei Werder Bremen vorzeitig um weitere zwei Jahre bis zum 
30.06.2010 verlängert. Das gab Werders Vorsitzender der 
Geschäftsführung, Jürgen L. Born, auf einer Pressekonferenz am Mittag
bekannt. "Wenn man so gut dasteht wie Werder, dann geht das nur, wenn
man einen außergewöhnlich guten Trainer hat. Deswegen freuen wir uns,
dass wir mit Thomas nach acht Jahren und fünf Monaten wieder einen 
neuen Vertrag unterschreiben konnten", freute sich Born.
Geschäftsführer-Kollege Klaus Allofs sagte über die Verhandlungen:
"Diese Verlängerungen mit Thomas sind kein Selbstläufer, aber es 
stand in diesem Fall sehr früh fest, dass wir den Weg gemeinsam 
weitergehen wollen. Dass es dennoch so lange gedauert hat, lag daran,
dass wir es in der turbulenten Anfangsphase der Saison immer etwas 
vor uns her geschoben haben. Jetzt, in den ruhigeren Tagen, konnten 
wir dann die Details klären."
Cheftrainer Thomas Schaaf machte deutlich, dass er trotz seiner 
zahlreichen Dienstjahre bei den Grün-Weißen hochmotiviert an die 
nächsten Aufgaben geht. "Wir wollen hier das eine oder andere noch 
angreifen, noch etwas bewegen. Trotz immer größerer Konkurrenz wollen
wir in der Liga immer oben dabei sein und konstant in der Champions 
League spielen. Es geht mir auch darum, unsere Leistung mit Titeln 
nachzuweisen. Wir wollen immer ein Thema sein, wenn die Meisterschale
und der DFB-Pokal vergeben werden", sagte Schaaf und unterstrich auch
seine internationalen Ambitionen. "Wir wollen uns dauerhaft in der 
Champions League etablieren und dort jeweils die Gruppenphase 
überleben und so auf uns aufmerksam machen."
Dass Werder in den vergangenen Jahren auch viel für verbesserte 
Rahmenbedingungen gesorgt hat und dort anknüpfen möchte, war dem 
Trainer sehr wichtig. Nicht ohne Stolz blickte er auf die geleistete 
Arbeit zurück: "Man muss sich ja nur rund um das Stadion umsehen: bei
den Trainingsplätzen, auf Platz 11, im Kabinentrakt und bei der 
Besetzung des Trainerstabes hat sich in den letzten Jahren einiges 
getan."
In Spielerkreisen fand die Nachricht sehr positive Resonanz. 
Stürmer Boubacar Sanogo sagte am Nachmittag dazu: "Thomas Schaaf ist 
ein super Trainer. Er sagt uns Spielern, was er denkt. Er hat einen 
sehr guten Charakter. Er ist auf jeden Fall der richtige Mann für 
diesen Verein und für diese Mannschaft."
Cheftrainer Thomas Schaaf ist seit dem 10.05.1999 bei Werder 
Bremen im Amt. In seinen ersten Wochen als Trainer bewahrte er Werder
vor dem Abstieg und führte die Mannschaft zum Pokalsieg 1999. Im Jahr
darauf gelang ihm erneut der Finaleinzug. Der größte Erfolg als 
Trainer  der Grün-Weißen gelang dem gebürtigen Mannheimer in der 
Saison 2003/2004 als er das Team um Micoud, Ailton & Co. zum Double 
aus Meisterschaft und Pokalsieg führte und sich die Mannschaft 
erstmals nach zehn Jahren wieder für die Champions League 
qualifizierte. In diesem Jahr erreichte der Coach mit dem Team zum 
vierten Mal in Folge die Königsklasse.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:

Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax: 0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Weitere Storys: Werder Bremen GmbH & Co KG aA