Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

AfD-Wahlparty: Absage-Mail der Vermieterin offenbart Intensität des Linksextremismus

Berlin (ots) - Die Alternative für Deutschland (AfD) musste ihre Wahlparty, die sie nach der Europawahl am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

03.02.2011 – 04:15

Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber

ots.Audio: Sex oder Schokoriegel? -Was wir wirklich wollen und wie wir das Naschen in den Griff bekommen

Ein Audio

  • DRnaschen.mp3
    MP3 - 701 kB - 00:51
    Download

Baierbrunn (ots)

Jetzt ist es Zeit dem Winterspeck den Kampf anzusagen. Blöderweise stehen wir uns dabei selbst im Wege. Zum Beispiel hat eine Umfrage in Italien herausgefunden, halten Sie sich fest, dass 60% der Italienerinnen, wenn sie sich zwischen Sex und Schokoriegel entscheiden müssten, sich sofort für die Nascherei entscheiden würden. Woran das jetzt genau liegt, hat man nicht erfragt. Aber zweifellos sind nicht nur den italienischen Naschkatzen Knabbereien sehr wichtig, berichtet das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Wir haben Chefredakteur Dr. Andreas Baum gefragt: Was ist gegen ein paar Chips am Abend zu sagen, wenn man den ganzen Tag schon Diät gehalten hat?

0-Ton: 16 Sekunden

Dass 100 Gramm Chips mal eben 500 Kilokalorien haben. Und da werden tagsüber Kartoffeln abgezählt und abends gibt es statt Mettwurst Magerquark, damit man abnimmt und das kann man sich schenken, wenn man danach eine Tüte Chips leer isst. Die Naschereien sind oft die wahren Dickmacher, weil man da schnell den Überblick verliert.

Stellt sich die Frage: Wie schafft man es, mit dem Knabbereien richtig umzugehen?

0-Ton: 13 Sekunden

Das hört sich hart an, aber am besten klappt es, wenn man komplett aufs Nebenbei-Naschen verzichtet und alle salzigen und süßen Verführer mal eine zeitlang aus seiner Wohnung verbannt. Das fällt vielen Menschen erfahrungsgemäß leichter, als ständig den Kampf gegen die Versuchung zu führen.

Ganz verzichten können einen Teil der Menschen vermutlich dann doch nicht, aber es gibt Alternativen zu Chips und Co:

0-Ton: 16 Sekunden

Eine ganz Menge. Zum Beispiel Walnüsse sind gesund und lecker, enthalten auch viele gesundheitsfördernde Omega-3-Fettsäuren, aber auch Kalorien. Also, damit man nicht zu viel davon isst, sollte man sie am besten selber knacken und dann natürlich auch Esskastanien, Karotten, Paprika, Oliven sind eine gute Alternative.

Und wenn Sie immer noch denken: "Ich esse doch kaum was und trotzdem nehme ich nicht ab", dann sollten sie alles ganz genau notieren, was Sie am Tag essen, rät der "Diabetes Ratgeber" und dann wird Ihnen ganz schnell klar, wo die Dickmacher lauern.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung