Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber

Für eine neue Herausforderung ist man nie zu alt

Senioren Ratgeber 9/2016 Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/52278 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber"

2 Audios

  • bme-wohlfu?hlen_SR9.mp3
    MP3 - 3,8 MB - 01:40
    Download
  • otp-wohlfu?hlen_SR9-1.mp3
    MP3 - 3,3 MB - 01:25
    Download

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: "Dafür ich bin zu alt". Diesen Satz sollte man ganz schnell und für immer aus seinem Kopf streichen, denn für eine neue Herausforderung ist man nie zu alt, weiß Max Zimmermann. Er ist für uns auf die Suche nach alltagstauglichen Tipps gegangen, damit wir alle fit und mobil älter werden können:

Sprecher: Da Denken unser Handeln und Verhalten beeinflusst, ist es ganz wichtig, wir uns das Alter vorstellen. Wer positiv zum Älterwerden steht, lebt länger, schreibt das Apothekenmagazin Senioren Ratgeber. Was kann man also ganz konkret tun, um sich im dritten Lebensabschnitt wohlzufühlen? haben wir den stellvertretenden Chefredakteur Kai Klindt gefragt:

O-Ton Kai Klindt: 21 Sekunden

Ein guter Tipp ist, Freundschaften zu pflegen. Man hat inzwischen herausgefunden, in Studien, dass Freundschaften genauso wichtig sind für die Gesundheit, wie zum Beispiel gesunde Ernährung oder genügend Bewegung. Und man sollte sich einen strukturierten Tagesablauf setzen, zum Beispiel immer zur gleichen Zeit aufstehen oder zu den gleichen Zeiten seine Mahlzeiten einnehmen.

Sprecher: Gibt es eine Geheimformel, um geistig fitzubleiben?

O-Ton Kai Klindt: 18 Sekunden

Nein, die gibt es leider nicht, aber es gibt eine ganz gute Faustregel, die so genannte 4-L-Regel für geistige Kraft, das heißt lachen, laufen, lernen, lieben. Die vier L. Und man sollte Spaß daran haben, immer wieder etwas Neues zu lernen. Man sollte neugierig bleiben, unabhängig davon wie alt man ist.

Sprecher: Haben Sie auch einen praxistauglichen Tipp?

O-Ton Kai Klindt: 8 Sekunden

Jonglieren mit drei kleinen Bällen. Das trainiert das Gehirn und obendrein die Beweglichkeit, die Koordination und auch die Reaktionsfähigkeit.

Sprecher: Nun fühlt man sich ja nicht immer gut, wie kommt man aus so einem Tief wieder heraus?

O-Ton Kai Klindt:23 Sekunden

Ein probates Mittel, um schnell wieder positiv zu denken, ist jegliche Art von Kreativität, die man mit Leidenschaft, mit Freude ausübt. Das kann zum Beispiel singen sein, malen oder ein auch neues Musikinstrument erlernen. Auch ehrenamtlich tätig zu sein, also sich für andere einzusetzen, sein Wissen weiter zu geben und dadurch das Gefühl zu haben, auch gebraucht zu werden, ist ein ganz wichtiger Aspekt, um Spaß am Leben zu haben.

Abmoderation: Und man ist auch nie zu alt, um die Liebe und den Partner neu zu entdecken oder sich wieder zu verlieben, berichtet der Senioren Ratgeber.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: ruedinger@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.senioren-ratgeber.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber

Das könnte Sie auch interessieren: