Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Ford Focus ST: Im Alltag entspannt, auf kurvigen Landstraßen und Rennstrecken faszinierend

Köln (ots) - - Das von Ford Performance entwickeltes Sportmodell startet im Sommer als Schrägheck- und ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

10.01.2019 – 09:51

Kliniken Buchinger Wilhelmi

Weltweit größte wissenschaftliche Studie über die Wirkung des Buchinger Heilfastens veröffentlicht

  • Bild-Infos
  • Download

Überlingen (ots)

Die bisher größte wissenschaftliche Studie über die Wirkung des Buchinger Heilfastens konnte unter der Leitung von Dr. med. Françoise Wilhelmi de Toledo und ihrem Team in der traditionsreichen Klinik Buchinger Wilhelmi am Bodensee in Kooperation mit Prof. Dr. Andreas Michalsen von der Universitätsklinik Charité Berlin zum Jahresanfang veröffentlicht werden.

Ausgewertet wurde eine detaillierte Datensammlung von 1.422 Fastenden (41 % männlich, 59 % weiblich), die im Jahr 2016 entweder 5, 10, 15 oder 20 Tage das Buchinger Wilhelmi Fastenprogramm in der Klinik absolvierten.

Unter dem Titel "Safety, health improvement and well-being during a 4 to 21-day fasting period in an observational study including 1422 subjects" wird dokumentiert, dass das Buchinger Heilfasten sicher und therapeutisch wirksam ist. Es fördert außerdem das emotionale und physische Wohlbefinden. Die Ergebnisse dieser Studie wurden am 2. Januar 2019 online in der Peer-Review-Zeitschrift PLOS ONE veröffentlicht.

Im Einzelnen konnte nachgewiesen werden:

- Fasten mobilisiert die im Fettgewebe des menschlichen Körpers 
gespeicherte Energie. Der Stoffwechsel schaltet von Glukose zu Fett- 
und Keton-Verbrauch um, wodurch zahlreiche positive Wirkungen 
hervorgerufen werden. Die Stoffwechselumstellung wurde in der Studie 
durch die permanente Anwesenheit von Ketonkörpern im Urin 
dokumentiert. 
- Fasten führt