Das könnte Sie auch interessieren:

Klarna Card geht in Deutschland an den Start und bietet neue Bezahlmöglichkeit für Endverbraucher

München (ots) - Klarna, einer der führenden europäischen Zahlungsanbieter, startet heute in Kooperation mit ...

Zu transparent? Nutri-Score vorläufig verboten

Hamburg (ots) - - Gericht erlässt einstweilige Verfügung gegen Nutri-Score - iglo kündigt sofort Berufung ...

Frank Elstner an Parkinson erkrankt

Hamburg (ots) - Der TV-Moderator Frank Elstner, 77, ist an Parkinson erkrankt. Das bekannte er erstmals in einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BVMW

19.07.2017 – 13:27

BVMW

Ohoven: Soli sofort abschaffen! - Bundesregierung sollte Steuerzahler-Gedenktag zum Steuerzahler-Geschenktag machen

Berlin (ots)

Zum heutigen "Steuerzahlergedenktag" erklärt Mittelstandspräsident Mario Ohoven:

"Die hohe Steuer- und Abgabenlast schwächt die internationale Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft. So ist Deutschland im Schweizer IMD-Ranking auf den 13. Platz abgerutscht. Betriebe und Bürger müssen deshalb dringend entlastet werden. Die Bundesregierung sollte den heutigen Steuerzahler-Gedenktag zum Steuerzahler-Geschenktag machen und als ersten Schritt den Solidaritätszuschlag sofort abschaffen.

Die Zwangsabgabe Soli gehört 27 Jahre nach der Wiedervereinigung ersatzlos gestrichen - und zwar noch vor der Bundestagswahl. Dies könnte Schwarz-Rot sofort beschließen, wenn die Bundesregierung es mit der steuerlichen Entlastung von Bürgern und Betrieben ernst meint. Eine spürbare Minderung der Abgabenlast würde den Unternehmen mehr Investitionen ermöglichen, und die Arbeitnehmer hätten mehr Geld im Portemonnaie. Vom Aufschwung und dem Jobrekord müssen endlich diejenigen profitieren, die ihn erarbeitet haben. Und das sind die fleißigen Mitarbeiter und die erfolgreichen Unternehmer."

Pressekontakt:

BVMW Pressesprecher
Eberhard Vogt
Tel.: 030 53320620
Mail: presse@bvmw.de

Original-Content von: BVMW, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BVMW
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung