Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von BVMW mehr verpassen.

25.03.2009 – 12:09

BVMW

Parlamentarier unterstützen neues BVMW-Grundsatzprogramm

    Berlin (ots)

Auf breite Zustimmung bei Parlamentariern aller Bundestagsparteien ist das neue Grundsatzprogramm des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) gestoßen. BVMW-Präsident Mario Ohoven, der die Positionen des Mittelstands heute in der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin vorstellte, forderte die 64 anwesenden Abgeordneten des Deutschen Bundestags zu einer Kursänderung insbesondere in der Steuerpolitik auf. "Die eigenkapitalschwachen Klein- und Mittelbetriebe müssen in der gegenwärtigen Krise bei Steuern und Abgaben entlastet werden, damit sie investieren können. Die Politik muss jetzt handeln, nach der Bundestagswahl ist es zu spät."

    Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundeswirtschaftsminister, Dagmar Wöhrl (CSU), wies in einer ersten Bilanz darauf hin, dass erst rund zehn Prozent der Mittel aus dem Konjunkturpaket I zur Kreditversorgung des Mittelstands abgerufen wurden. Als Grund nannte sie die offenbar zu geringe Marge der Hausbanken für die Durchleitung der KfW-Kredite. Aus diesem Grund plädierte der stellvertretende Vorsitzende und wirtschaftpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer Brüderle, für eine Nachbesserung der Bankenmarge.

    Mehr Unterstützung für den Mittelstand sagte auch die wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Ute Berg, zu. Die Vizechefin der Linksfraktion, Dr. Gesine Lötzsch, unterstrich die Forderung des BVMW nach einer vollständigen Abschaffung des Solidaritätsbeitrags. Sie sprach sich zugleich für eine Stärkung der Finanzaufsicht aus. Mittelstandspräsident Ohoven kündigte abschließend an, der BVMW werde sich im Sinne der Klein- und Mittelbetriebe "intensiv an dem kommenden Wahlkampf beteiligen." Das heutige Treffen in der Parlamentarischen Gesellschaft, bei dem die Abgeordneten mit Unternehmern über deren aktuelle Probleme diskutieren konnten, bilde den Auftakt.

    (Info: Das neue Politische Grundsatzprogramm des BVMW "Wachstumsmotor Mittelstand" kann als pdf-Datei unter www.bvmw.de (> Wer wir sind > Aufgaben und Ziele > Grundsatzprogramm) heruntergeladen werden.)

Pressekontakt:
BVMW Presse
Eberhard Vogt
Tel.: 030 / 53 32 06 20
Mail: presse@bvmw.de
Web: www.bvmw.de

Original-Content von: BVMW, übermittelt durch news aktuell